Gesichtsmassage: Anleitung und Griffe für straffe Haut
Lassen Sie sich gehen

Eine Gesichtsmassage macht schön und entspannt

Mit den richtigen Massagegriffen wird eine Gesichtsmassage zum unvergesslichen Wohlfühlerlebnis. Ob im Beautysalon oder zu Hause: Gesichtsmassagen sorgen für intensive Entspannung.

In Schönheitsinstituten und Kosmetiksalons werden verschiedene Arten von Gesichtsmassagen angeboten. Dabei reicht das Angebot von bioenergetischen Massagen über Lymphdrainagen bis hin zur ayurvedischen Variante Mukabhyanga. Diese mögen sich zwar in ihrer Philosophie und auch den einzelnen Techniken unterscheiden, haben dabei jedoch alle einen positiven Effekt auf Gesundheit und Schönheit.

Strahlender Teint durch Gesichtsmassage

Allein das sanfte Berühren der Haut wirkt bereits spannungslösend. Gezielt eingesetzte Massagegriffe sorgen für eine Entspannung der Gesichtsmuskeln und fördern zugleich die Durchblutung. Auf diese Weise kann ein erkennbarer Anti-Aging-Effekt erzielt werden: Zum einen wirken Fältchen durch entspannte Gesichtsmuskeln deutlich reduziert, zum anderen wirkt sich auch die erhöhte Durchblutung positiv auf das Erscheinungsbild des Gesichtes aus. Schwellungen gehen zurück, der Teint wirkt klarer und strahlender. Doch das ist noch längst nicht alles: Gesichtsmassagen helfen bei Erschöpfungs- und Verspannungszuständen, bei ermüdeten Augen und auch bei Kopfschmerzen.

Gesichtsmassage im Beautysalon

Besonders entspannend wirken Gesichtsmassagen, wenn sie von einem Profi durchgeführt werden. In der Schweiz gibt es zahlreiche Beautysalons, die Gesichtsmassagen unterschiedlicher Art anbieten. So führt etwa das Beauty- und Kosmetikstudio Bodyzone in Basel sowohl klassische Gesichtsmassagen als auch Lymphdrainagen durch. Der Kostenpunkt hierfür liegt bei jeweils 60 Franken. Eine ayurvedische Gesichts- und Kopfmassage gibt es für rund 165 Franken. Das Erlebnisbad und SPA Bernaqua in Bern-Brünnen bietet die Gesichtsmassage zusammen mit einer Körperpackung für 60 Franken an. Im Kosmetikinstitut Roma in Zürich kann man sich ab 60 Franken mit Gesichtsmassagen verwöhnen lassen. Im St. Galler Sakura SPA löst die Kopf-, Nacken- und Gesichtsmassage sämtliche Alltags-Anspannungen im Nu. Kostenpunkt: 65 Franken

Die richtigen Massagegriffe und Öle

Kennt man die richtigen Massagegriffe und hat man ein passendes Massageöl zur Hand, können Gesichtsmassagen problemlos zu Hause durchgeführt werden. Am besten beginnt man damit, die Fingerkuppen beider Hände auf der Stirnmitte zu platzieren, und die Haut von hier aus sanft nach aussen und wieder zurück zu streichen. Das kreisende Massieren der Schläfen wirkt besonders entspannend. Kinn und Wangen werden ebenfalls mit kreisenden Bewegungen massiert. Der Druck kann dabei variiert und den eigenen Vorlieben angepasst werden. Ein hochwertiges Gesichtsöl ist für jede Massage unentbehrlich. Sehr gut geeignet ist das Wohltuende Mandel-Gesichtsöl von Weleda. Dieses ist zum Beispiel im Onlineshop portanatura.ch zu einem Preis von 22 Franken erhältlich. Beim Huile Divine von Caudalie handelt es sich um ein Mischöl, das Anteile von Sesam-, Argan-, Trauben- und Hibiskusöl enthält. Dieses Öl ist unter anderem im Onlineshop der Adler Apotheke zu einem Preis von 23.50 Franken erhältlich.

 

Bild: Thinkstock, iStock, stockyimages

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!