Get Fit

Low Carb, Paleo oder alternative Ernährungsformen mit Slim form: die beliebtesten Foodtrends im Überblick

Viele verschiedene Ernährungstrends haben wir in den vergangenen Jahren oder Jahrzehnten miterlebt und kommen und gehen sehen. Mittlerweile weiss man gar nicht mehr, was und wie man essen soll, damit man halbwegs gesund lebt. Viele der Ernährungsformen, die wir heutzutage kennen, bieten sich sogar für eine dauerhafte Ernährung an. Mit einem guten Beispiel gehen unter anderem Vegetarier und Veganer voran. Daneben gibt es auch Ernährungsformen, die sich nur für einen kürzeren Zeitraum eignen, wie beispielsweise Low Carb. Wir haben die wichtigsten alternativen Arten der Ernährung für Sie zusammengefasst.

Ausgewogene Ernährung

Um alternative Ernährungsformen zu verstehen, sollte man sich zunächst erst einmal mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung auseinandersetzen. Im Idealfall ist sie regional und saisonal. Grundsätzlich sollte man dabei mindestens fünfmal am Tag Gemüse oder Obst essen. Gleiches gilt für Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Dazu zählen beispielsweise Vollkornprodukte, Nudeln, Reis oder auch Erdäpfel und Müsli.

Tierische Produkte dienen zur Ergänzung. Dabei kann man täglich zu Eiern oder Milchprodukten greifen. Fleisch sollte nur dreimal pro Woche auf den Teller kommen. Fisch darf bis zu zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen.

Fette dürfen die Speisen abrunden. Dabei sollte man jedoch darauf achten, überwiegend ungesättigte Fettsäuren zu essen, die vor allem in pflanzlichen Ölen zu finden sind. Nüsse enthalten ebenfalls viel Fett, können aber als kleine Energielieferanten zwischendurch dienen.

Neben dem Essen sollte man sich auch um einen gesunden Wasserhaushalt und ausreichend Bewegung kümmern. Zwischen zwei und drei Liter Wasser sollte man am Tag trinken und eine halbe Stunde mässige Bewegung runden eine ausgewogene Ernährung ab.

Ernährungsumstellung mit Slim form

Vor allem Menschen, die sich bislang eher ungesund und hochkalorisch ernährt haben, haben oft mit Übergewicht zu kämpfen, das auf Dauer gefährlich werden kann. Eine Ernährungsumstellung ist allerdings ein langwieriger Prozess und ein Teil des Gewichts muss schnell herunter, um schlimme Erkrankungen zu vermeiden – hier kann man zunächst mit medizinischen Produkten vorgehen. Besonders bekannt ist beispielsweise Slim form.

Die Kapseln enthalten Flohsamenschalen, die das Fünfzigfache ihres eigenen Gewichts in Wasser binden. Nimmt man diese Kapseln vor dem Essen ein, quellen die Samen im Körper und nehmen der Nahrung einfach den Platz weg. Auf diese Weise isst man automatisch weniger, da man schneller satt ist. Mit den Kapseln ist es so möglich, innerhalb kurzer Zeit verhältnismässig viel Gewicht zu verlieren.

Flohsamenschalen sind zudem reich an Ballaststoffen, die wichtig für eine gesunde Ernährung sind. Sie wirken sich nicht nur positiv aufs Sättigungsgefühl aus, sondern fördern die Verdauung und halten den Cholesterinspiegel unten.

Vegetarismus / Veganismus

Der Vegetarismus ist wohl die bekannteste und auch beliebteste alternative Ernährungsform. Laut einer aktuellen Umfrage von Swissveg ernährten sich im Jahr 2017 11 Prozent der schweizerischen Bevölkerung vegetarisch. Vegetarier verzichten in ihrer Ernährung auf Fleisch und Fisch. Tierische Produkte, wie etwa Milch oder Eier, sind bei der vegetarischen Ernährung allerdings erlaubt. Gesundheitlich ist der Vegetarismus unbedenklich.

Etwas anders sieht es hier beim Veganismus aus. Veganer verzichten bei ihrer Ernährung gänzlich auf tierische Produkte und ernähren sich ausschliesslich pflanzlich. Dadurch können jedoch bei manchen Menschen Mangelerscheinungen auftreten. Zwar leben Veganer, genauso wie Vegetarier, meist gesünder als Fleischesser, allerdings sollten sie, um eventuelle Mangelerscheinungen zu verhindern, Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen.

Low Carb

Bei dieser alternativen Ernährungsform geht es darum, die Einnahme von Kohlenhydraten so weit wie möglich zu minimieren. Diese Nährstoffe bringen dem Körper zwar Energie, können aber auch dick machen. Deshalb ist eine kohlenhydratarme Ernährung gut, um ein paar Pfunde loszuwerden. Allerdings sollte man mit Low Carb auf Dauer vorsichtig sein und mit dem Hausarzt Rücksprache halten.

Einen Schritt weiter gehen die Menschen, die sich ketogen ernähren. Im Prinzip handelt es sich dabei um die Fortführung des Low Carb und zwar wird in der Regel komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Durch diesen Kohlenhydratmangel wird der Stoffwechsel verändert und der Körper gerät in die sogenannte Ketose.

Es ist eine sehr fett- und eiweissreiche Ernährung, die nicht auf Dauer und nicht von jedem gepflegt werden sollte. Sie eignet sich in Form einer sechs- bis zwölfmonatigen Kur. Nebenwirkungen können Abgeschlagenheit, Müdigkeit und die sogenannte KetoGrippe sein.

Paleo

Essen wie die Menschen in der Steinzeit. Das ist das Credo der Paleo-Ernährung. Beim Speiseplan wird sich an den Lebensmitteln orientiert, die für den Menschen in der Steinzeit verfügbar waren. Dazu zählen beispielsweise Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Obst und Nüsse. Allerdings muss auch auf eine ganze Reihe an Lebensmitteln verzichtet werden. Getreide, Zucker, Milchprodukte oder Hülsenfrüchte sind verboten. Ausserdem sind verarbeitete Lebensmittel nicht erlaubt. Alles soll nach Möglichkeit selbst und frisch hergestellt sein.

Die Anhänger dieser Paleo-Bewegung gehen davon aus, dass die Ernährung von damals sich heute noch positiv auf den Organismus auswirkt. Dies sei evolutionsbedingt. Zwar kann sich Paleo positiv auf den Körper auswirken, indem der Blutzuckerspiegel reguliert wird und man überflüssige Pfunde verlieren kann, allerdings benötigt man für diese extreme Ernährung enorm viel Disziplin. Zudem wird Paleo häufig von Ernährungswissenschaftlern als zu einseitig und unausgewogen kritisiert.

Tipp: Mehr Informationen und Bestellmöglichkeiten für Slim form gibt es hier.

Bild: unsplash.com, © Katie Smith

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!