Geode Torte mit weisser Kuvertüre
ZUCKERSÜSS

Geode Cakes: Fast zu schön, um gegessen zu werden

Geode sind von Kristallen umgebene Hohlräume, die im Vulkangestein entstehen und schon seit Jahrtausenden auf der Erde existieren. Neuerdings wachsen sie aber auch in Torten. Die funkelnden Meisterwerke heissen Geode Cakes und sind der neue Food Trend, der Gäste zum Staunen bringt!

Ganz unscheinbar sind die Steine von aussen, die mit Geoden einen wahren Schatz in sich bergen. Bricht man sie auf, findet sich ein Hohlraum, welcher mit Kristallen übersäht ist. Genau nach diesem Prinzip funktionieren auch die sogenannten Geode Cakes.

Mit Hilfe von bunt gefärbten Zuckerstücken werden die Kristalle im Kuchen geformt und in die weiche Kuvertüre gedrückt.  Dies ist eine sehr zeitaufwändige und somit kostspielige Prozedur, doch die Arbeit lohnt sich.  Die glamourösen Torten sind ein absoluter Eyecatcher, überzeugen Sie sich selbst!

 

Text: Lea Keller/ Titelbild: The sugared rose

2 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!