Durchatmen und auftanken

Auftanken: Spektakuläre Kraftorte in der Schweiz

Kraft tanken, Sorgen loslassen, die Natur geniessen – Kraftorte strahlen eine ganz besondere Energie aus. Wir zeigen die sieben schönsten Plätze der Schweiz, die Sie den Alltag vergessen lassen.

Einfach die Natur geniessen und dem Alltag entfliehen: Kraftorte haben eine ganz besondere Wirkung auf uns. Diese sieben einzigartigen Fleckchen der Schweiz eignen sich perfekt zur Entschleunigung und strahlen eine beruhigende Wirkung aus. 

Was ist ein Kraftort?

Orte der Kraft haben eine beruhigende Wirkung auf den Menschen. In der Geomantie nimmt man an, dass die Erde voller Energielinien steckt. Wenn diese Linien aufeinandertreffen, entsteht ein Kraftort. Grotten, starker Moosbewuchs, spezielle Wurzelformen und Quellen sollen Anzeichen sein, dass hier ein Energieknotenpunkt liegt. Hier können Besucher und Besucherinnen in der Natur Kraft tanken und die Seele baumeln lassen.

Ob Sie an die Mystik der Kraftorte und die Theorie der Geomantie glauben, bleibt Ihnen überlassen. Sicher ist aber, dass es Orte auf der Welt gibt, die durch Ihre Schönheit überwältigend sind und Ruhe in den Menschen einkehren lassen.

7 aussergewöhnliche Kraftorte in der Schweiz

Tamina Schlucht – Bad Ragaz (SG)

Bereits im 13. Jahrhundert sprach man von der heilenden Wirkung der Tamina Quelle. Eine einstündige Wanderung führt ab Bad Ragaz zum Alten Bad Pfäfers. Hinter dem alten Gebäude befindet sich auch schon der Ort der Kraft: die mystische Tamina Schlucht. Die Wassertemperatur beträgt 36,5 Grad.

Anreise: Mit dem Auto oder ÖV bis Bad Ragaz, zu Fuss 1 h oder mit Postauto zum «Alten Bad Pfäfers»

Jahreszeit: April – Oktober

Mehr Infos

 

Kristallhöhle Kobelwald bei Oberriet (SG)

Eine Steintreppe führt ins Innere des Bergs – in die verwunschene Kristallhöhle Kobelwald. Kalzitkristalle schmücken die Wände und klares Wasser plätschert leise vor sich hin. Erleben Sie das Licht- und Schattenspiel der Höhle und geniessen Sie die Auszeit des hektischen Alltags.

Anreise: Mit Bus oder ÖV nach Oberriet, Kobelwald, dann 20 Minuten zu Fuss

Jahreszeit: Öffnungszeiten: Ostern - 7. Juli sowie 9. August bis 31. Oktober: an Sonn- und Feiertagen von 11 - 17 Uhr; während der Sommerferien täglich von 12 - 16.30 Uhr

Preise: Kinder bis 16: 5 CHF, Erwachsene 8 CHF

Mehr Infos

Naturschutzgebiet Champ Pittet – Yverdon les Bains (VD)

Wunderschöne Riedwiesen, Röhricht und Uferwald treffen hier aufeinander: Das Pro Natura Zentrum Champ Pittet eignet sich für einen Spaziergang und zum Krafttanken. Es gibt verschiedener Stege durch die Naturlandschaft, sodass man den Kraftort auch mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen erleben kann.

Anreise: Mit dem Auto oder ÖV nach Yverdon les Bains

Jahreszeit: Januar bis Dezember

Mehr Infos

 

Le Creux du Van (VD)

Die naturgemeisselten Felswände erinnern an ein Amphitheater der Antike. Sie erstrecken sich 160 Meter in die Höhe und strahlen Kraft aus, wie kaum ein anderer Ort. Wasser und Eis formten die Steine nach der Eiszeit zu der Kesselform. Die Hänge beheimaten Murmeli, Gämse und Steinböcke.

Anreise: Mit dem ÖV bis Noraigue, dann zu Fuss ca. 2 Stunden; mit dem Auto ab St-Aubin, Couvet, dann ca. 300 m zu Fuss

Jahreszeit: Januar bis Dezember

Mehr Infos

Ermitage – Arlesheim (BS)

Wahrlich in eine andere Welt versetzt, fühlt man sich beim Besuch der Ermitage in Arlesheim. Die Ermitage ist der älteste englische Landschaftsgarten der Schweiz und ein echter Kraftort. Grotten, verschlungene Pfade, Wurzeln und Weiher verzaubern Besucher und Besucherinnen der Idylle. Der Kraftort befindet sich etwas unterhalb der Schlossruine beim Temple Rustique und zieht Gäste aus der ganze Welt an.

Anreise: Mit dem Auto oder ÖV nach Arlesheim Dorf

Jahreszeit: Januar bis Dezember

Mehr Infos

Wasserfall De La Cascade – Jaun (FR)

Tosend stürzen in Jaun 6000 Liter pro Sekunde in die Tiefe und ergeben ein überwältigendes Naturspektakel. Auch nachts wird der Wasserfall beleuchtet und sorgt auch in den Wintermonaten für eine besondere mystische Stimmung.

Anreise: Jaun, Dorf

Jahreszeit: Januar bis Dezember

Mehr Infos

Kraftpunkte im UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletschgletscher (VS)

Der längste Gletscher der Schweiz hat auch einige Kraftpunkte, die einen Besuch wert sind. Besucher und Besucherinnen können bei der einzigartigen Aussicht die positive Energie der Natur spüren und geniessen die Aussicht vom Viewpoint auf die Moosfluh.

Anreise: Mit dem Auto oder ÖV nach Betten Talstation, Seilbahn nach Bettmeralp

Jahreszeit: Juni-Oktober

Mehr Infos

Engstligenfälle – Adelboden (BE)

Die Engstliegenfälle sind mit 600 m Höhe die zweithöchsten Wasserfälle der Schweiz und bieten eine spektakuläre Aussicht. Das Naturschauspiel spendet Kraft und Energie und eignet sich ideal, um den Kopf mal so richtig freizubekommen. Sie erreichen den unteren Wasserfall mit einer 1,5-stündigen Wanderung ab Adelboden oder der Talstation «Unter dem Brig». Ab der Engstliegenalp ist der obere Wasserfall auf einer einstündigen Rundwanderung erreichbar.

Anreise: Mit dem Auto bis zur Talstation der Engstligenalpbahn «Unter dem Birg», mit dem ÖV. Ein Bus fährt von Adelboden, Oey zur Engstliegenalpbahn

Jahreszeit: Juni-Oktober

Mehr Infos

Titelbild: Getty Images GanzTwins

Die Schweiz wöchentlich neu entdecken!

Die Schweiz wöchentlich neu entdecken!