Chrysantheme: orangene Herbstblumen
SECHS MAL BLÜTENZAUBER

Beliebte Herbstblumen für den Garten

Mit bunt gemischten Herbstblumen bleiben Garten und Balkon sogar bis in den November hinein farbenprächtig. Wir stellen sechs schöne Sorten vor und zeigen, wann und wie sie gepflanzt werden sollten.

Wenn die Bäume im Herbst langsam die Blätter verlieren und die meisten Sommerblüten schon längst welk sind, schmücken Herbstblumen immer noch unsere Gärten und Balkone. Wenn Sie verschiedene Sorten in den Garten holen, haben Sie länger etwas vom blumigen Genuss. Denn jede Herbstblume hat unterschiedliche Blütezeiten. Werden sie rechtzeitig gepflanzt, zeigen sich ihre Blüten selbst bei Frost teilweise bis in den November.

Sechs schöne Herbstblumen-Arten

Die Sonnenblume (Helianthus)

Was wäre der Herbst nur ohne die Sonnenblumenfelder? Mit guter Pflege bescheren sie uns sogar bis Oktober prächtig-gelbe Farben. Die Pflanzzeit von Sonnenblumen beginnt schon im April. Wenn ihre Blätter träge herunter hängen, dann ist es wieder Zeit fürs Giessen oder für eine Portion Pflanzendünger. Die uns bekannte Sorte Helianthus annuus kann sogar bis zu 5 Meter hoch werden, allerdings wächst sie nur einjährig. So ist es auch bei der zwei Meter hohen weidenblättrigen Helianthus salicifolius. Wegen ihrer enormen Wuchshöhe sind Sonnenblumen nicht für den Kübel geeignet. Stellen Sie im Freiland eine Rankhilfe auf, damit die schweren Blüten nicht abknicken.

Die Gartendahlie (Dahlia x hortensis)

Die Vielzahl der Dahliensorten ist nahezu unüberschaubar. Alle Farben des Regenbogens ausser dem Himmelblau sind bei den Dahlienblüten zu finden. Denn es gibt zahlreiche Kreuzungen. So ist auch die beliebte Gartendahlie ein Hybrid (der Dahlia coccinea und Dahlia sorensenii), aus der 24 Arten hervorgehen. Die Garten-Dahlie überzeugt mit einer üppigen Schönheit und ist gleichzeitig sehr pflegeleicht. Ihre Knollen speichern Flüssigkeit, sodass das zusätzliche Giessen nicht notwendig ist. Ihre Pflanzzeit beginnt im Mai, sie blühen dann von Juli bis Oktober und können bis zu 160 Zentimer Wuchshöhe erreichen. Schneiden Sie die verblühten Blumen immer ab, damit die Pflanzen reichlich blühen. Die Blüten sind nicht nur im Garten, sondern auch im Kübel schön: Für drei Knollen wird ein Blumentopf mit einem Durchmesser von etwa 25 Zentimetern benötigt, damit die Pflanzen ausreichend Platz zum Wachsen haben. Weil Dahlien sehr frostempfindlich sind, sollten sie nicht im Freien überwintern. Schneiden Sie die Pflanzen auf 10-15 Zentimeter zurück, bevor der erste Frost einbricht.

Die Herbstanemone (Anemone hupehensis)

Die Blütenpracht von Herbstanemonen hält von August bis in Oktober an. Prinz Heinrich ist eine der späten Sorten, weil die Blütezeit der gefüllten, magenta-roten Blüten erst im September beginnt. Die durchschnittliche Höhe von Herbstanemonen liegt bei etwa 80 Zentimetern. Herbstanemonen fühlen sich im Halbschatten am wohlsten. Sie benötigen zum Wachsen einen humus- und nährstoffreichen Boden, ansonsten sind sie langlebig und extrem pflegeleicht. Die Farben der Herbstanemonen reichen von Weiss, Rosa, bis hin zu Purpur- und Kaminrot. Im Topf machen sie ebenso eine gute Figur wie im Garten. Schneiden Sie die Staude zur Überwinterung auf eine Handhöhe zurück.

Die Herbstaster (Dendranthema x grandiflorum)

Die Herbstaster ist auch unter dem Namen Herbstchrysanthemen bekannt. Die Wuchshöhe von Herbstastern liegt bei ca einem Meter. Man findet sie in fast allen Farbtönen: Weiss, Orange, Pink, Lila, Blau und Gelb. Diese Herbstblumen sind für den Kübel gleichermassen geeignet wie für den Garten. Wenn Sie noch bis in den November hinein schöne Blüten haben möchten, dann sind Winterastern (Chrysanthemum indicum) genau richtig. Trotz des irreführenden Namens sind Winterastern eine Unterart von Herbstastern. Astern mögen einen lockeren und nahrhaften Boden sowie sonnige Plätze. Herbstastern sind eigentlich nicht winterhart, manche Arten bleiben mit einer Schicht Komposterde aber auch bei frostigen Temperaturen erhalten.

Die Zinnie (Zinnia)

Die Blütezeit von Zinnien dauert von Juli bis Oktober. Die Blüten zeigen sich in den Farben Rot, Rosa, Violett, Gelb, Orange und Weiss. Die Schmuck-Zinnie erinnert mit ihren gefüllten Blüten an Dahlien und Chrysanthemen. Zinnien brauchen viel Wasser, damit der Wurzelballen nicht austrocknet. Bei einer Bepflanzung im Beet können Sie die Pflanzen mit Kompost oder Dünger versorgen. Und wenn Sie die Zinnien im Kübel pflanzen, können Sie von Mai bis September Flüssigdünger dazugeben. Obwohl Zinnien einjährige Pflanzen sind, haben sie im Winter eine grosse Überlebenschance. Stellen Sie sie zur Überwinterung in einen hellen, frostfreien Raum.

Die Hortensie (Hydrangea)

Aufgrund ihrer zarten Blütenfarbe verzaubert die Hortensie mit einer romantischen Ausstrahlung. Die ballförmigen Blüten sind in den Farben Weiss, Blau und Rosa erhältlich. Besonders wirkungsvoll ist das prächtige Weiss von Schneeballhortensien. Ausser einem geeigneten Standort und ausreichend Wasser brauchen Hortensien nicht viel Pflege. In der Regel werden sie etwa zwei bis drei Meter hoch, Kletterhortensien sogar bis zu 7 Metern. Je höher sie werden, umso mehr Wasser benötigen sie. Am liebsten mögen Hortensien Halbschatten und eine Temperatur zwischen 13 und 18 Grad Celsius. Die in unserem Raum lebenden Hortensien sind winterhart. Schützen Sie die Pflanzen mit Reisig oder einer dicken Mulchschicht vor Frost. Die Kübel sollten möglichst bis Mai an einem frostfreien Ort stehen.

Herbstblumen für die Hochzeit

Brautstrauss mit SonnenblumenEin herbstliches Bouquet besteht überwiegend aus den Farben Rot, Orange und Gelb, kombiniert mit viel Blumengrün und kleinen herbstlichen Früchten. So zeigt etwa die Sonnenblume eine ganz grosse Wirkung im Brautstrauss, auf der Hochzeitstorte und in der Deko. Dazu lassen sich himmelsblaue Hortensien, Chrysanthemen und Dahlien gut kombinieren. Weil Herbstblumen sich so bunt zeigen, gibt es unglaublich viele Möglichkeiten für eine herbstliche Hochzeit.

Titelbild: Zoonar RF, Zoonar, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!