Zuhause bei Freunden

Willkommen im Wallis: Das Boutique Hotel de Londres lädt ein

Im Herzen des Wallis ist das Hotel de Londres idealer Ausgangspunkt, um die beeindruckende Natur und das gelebte Brauchtum des südwestlichen Kantons zu entdecken. Dabei ist es verlockend, den Tag im Hotel zu verbringen, so heimelig fühlt man sich.

Seit 1884 kehren Reisende aus aller Welt immer wieder in das Hotel de Londres im Zentrum von Brig zurück, anfangs waren es die Engländer, die hier nächtigten, um gestärkt die Bergwelt zu erobern. An diese Zeit erinnert auch der Name des Hotels, ebenso ist er Hommage an Lodon, wo der damalige Hotelier Anton Arnold viele Jahre tätig war. In 2013 wurde das Gästehaus von Familie Roten übernommen und einer Gesamtrenovierung unterzogen. Mit viel Herzblut und gemeinsam mit dem Architektenbüro «Atelier Zürich» entstand ein charmantes Boutiquehotel, das zudem mit neuem Konzept begeistert.

Hotel de Londres: Zuhause bei Freunden

«Zuhause bei Freunden» lautet das Leitmotiv, Gemeinschaft wird gross geschrieben. Dafür hat sich das Team etwas Tolles ausgedacht, nämlich die gemütliche «Wohnstuba» – das Herzstück und gemeinsamer Treffpunkt für alle geselligen Hotelgäste. Im warmen Sunny-Mustard-Farbton versprüht der Raum gute Laune: Hier bekommt man Lust, den Kochlöffel zu schwingen, und das kann man auch. Ausgestattet mit einer modernen Kochinsel, Honesty-Bar und gefülltem Kühlschrank lassen sich in der Wohnstuba genussvolle Abende verbringen. Nach einem Tagesausflug zum einzigen Safrananbaugebiet der Schweiz kann man zum Beispiel ein feines Safran-Risotto mit dem lokal erworbenen Gewürz zaubern. Vor der Stube bietet die grosse Terrasse, direkt am Stadtplatz von Brig gelegen, einen einzigartigen Logensitz mit Blick auf das lokale Geschehen.

Wohnstube des Hotel de Londres mit Malereien von Otto Pfänder

Englisches Flair gekreuzt mit Walliser Geschichte

Auch sonst fühlt man sich im Hotel de Londres zuhause. Angefangen dabei, dass es keine Rezeption gibt, sondern Gäste mit persönlichem Code ins Haus gelangen bis zur heimeligen Einrichtung, die sich vom Eingangsbereich bis zu den Zimmern durchzieht. Die insgesamt 16 Zimmer und zwei Suiten sind stilvoll, aber doch leger eingerichtet, eine Mischung aus traditionellem Walliser Design mit englischen Stilelementen der Belle-Epoque. Die warmen Natur- und Blautöne der Wände und Textilien, viel Holz sowie ausgewählte Möbel und Leuchten verleihen jedem Zimmer einen einzigartigen Charme. Helle Holzkorridore, Rautenmuster am Kopfende des Bettes und die weiss akzentuierten Zimmertüren sind typisch Wallis, während die gekachelten Badezimmer mit Subway-Fliesen und good old english Sanitär-Apparten sich dem englischen Stil des Hauses wunderbar fügen. Noch mehr England-Flair kommt beim Frühstück, dem typischen British Breakfast auf, wo sich Speck und Eier mit Walliser Spezialitäten paaren.

Doppelzimmer im Hotel de Londres: Walliser Design mit englischem Flair

Vom Hotel de Londres aus das Wallis erkunden

Das Haus will für Ferienreisende, Wochenendler, Kulinarik-Touristen und Heimwehwalliser ein Zuhause bei Freunden sein. Wer aber mal Abstand von den Freunden braucht oder  einfach das Wallis erkunden will, findet in der Umgebung viele Ausflugsmöglichkeiten. Mehrere Golfclubs, die Thermalquelle Brigerbad und diverse Alpen warten nur auf Ihren Besuch. Das Wallis liefert mit seinen schönen Rebbergen definitiv einen Grund mehr, weshalb man den Kanton im Südwesten der Schweiz und besonders das Hotel de Londres besuchen sollte. Im eigenen Weinkeller lagern nämlich besondere Spezialitäten aus der Umgebung, die regelmässig bei Degustationen in der Wohnstuba gekostet werden können.

Brig als Ausgangspunkt für Unternehmungen im Wallis

 

Text: Lea Keller / Titelbild: Hotel de Londres

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

News und Insider-Tipps zu den besten Luxus-Hotels!

News und Insider-Tipps zu den besten Luxus-Hotels!