Kieselerde für gesunde Haut, Haare und Nägel
VOLLES HAAR, STARKE NÄGEL

Kieselerde: die Wunderwaffe?

Kieselerde wird eine stärkende Wirkung auf Haut, Haare und Nägel nachgesagt. Wegen ihrer scheinbar so positiven Wirkung nehmen viele Menschen regelmässig Nahrungsergänzungsmittel ein. Experten finden die dauerhafte Einnahme von Silicea bedenklich. Was ist dran?

Bei Kieselerde handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, das zum Grossteil aus der Kieselsäure Silicea besteht. Silicea enthält wiederum grosse Anteile an Silizium, einem Spurenelement und wichtigem Baustein der Zellen des menschlichen Körpers. Als Aufbau- und Nährstoff ist es wichtig für Haare, Haut, Nägel, Bindegewebe und auch Knorpel. Natürlicherweise kommt Silizium vor allem in Hirse, Hafer, Kartoffeln und Weizen vor. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulver, Kapseln oder auch Gel, die Silizium als Bestandteil von Kieselerde enthalten.

Die Wirkung von Kieselerde

Silizium wird eine umfassende Schönheitswirkung nachgesagt. Es soll das Haar zum Glänzen bringen und gleichzeitig für kräftige Nägel sowie schöne Haut sorgen. Zudem gilt es als Geheimtipp für festes Bindegewebe. Eine Anwendung kann sowohl innerlich als auch äusserlich erfolgen. Als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen sorgt Silizium für

  • elastisches Bindegewebe
  • eine erhöhte Feuchtigkeitsbindung von Gewebe und Haut
  • einen funktionierenden Hautstoffwechsel
  • optimales Wachstum von Haaren und Nägeln
  • die Bildung von Kollagen und Elastin
  • die Mineralisation von Knochen

Aufgrund vieler dieser Wirkmechanismen wird Slilicea als Schönmacher von innen geschätzt. Da sie das Zellwachstum fördert und die Feuchtigkeitsbindung steigert, trägt sie zu praller und gesunder Haut bei. Durch die Stimulation der Kollagen- und Elastinbildung wird das Bindegewebe gestärkt. Dies wirkt nicht nur Cellulite und Dehnungsstreifen entgegen, sondern auch anderen Symptomen von schwachem Bindegewebe wie etwa Krampfadern. Silicea kann auch äusserlich angewendet werden. So hat sie etwa bei kleineren Verletzungen, Lippenherpes und auch Sonnenbränden eine wohltuende und heilungsfördernde Wirkung.

Kieselerde hat auch Nebenwirkungen

Obwohl Silizium erwiesenermassen zahlreiche positive Wirkungen auf den Körper hat, gibt es dennoch auch einige Experten, die aufgrund ihrer Nebenwirkungen von der Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel abraten. So kann eine langfristige und in hohen Dosen erfolgte Einnahme Studien zufolge zu Harn- und Nierensteinen führen. Auch das Einatmen von Kieselsäure in Pulverform ist nicht ungefährlich: Dort sind nämlich kristalline Formen von Siliziumdioxid enthalten und diese können eingeatmet die Entstehung von Lungentumoren begünstigen. Schwangeren wird grundsätzlich davon abgeraten, Silicea einzunehmen, da die Wirkungen auf ungeborene Kinder noch nicht erforscht sind.

Diese Alternativen überzeugen mit ihrer Wirkung

Besser als Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel wie Hirse, Hafer, Kartoffeln und Weizen, die natürliche Kieselerde enthalten. Wenn es um schöne Haut, Haare und Nägel geht, bietet der Markt zahlreiche ungefährlichere Alternativen zu Silicea. Besonders beliebt und erwiesen wirksam ist Biotin. Dieses gilt als das Haut- und Haarvitamin schlechthin und ist in zahlreichen Kombipräparaten enthalten, in denen ebenfalls ein Anteil Kieselerde ist. Ebenso stärkt auch Gelatine, das in Pulverform in Müsli, Joghurt oder Wasser eingerührt wird, bei regelmässiger Einnahme die Nägel sowie das Haarwachstum.

Titelbild: Alliance, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!