Limitierte Grosse Fliegeruhr Edition von IWC zu Ehren der Patrouille Suisse 2015
GROSSE FLIEGERUHR

IWC würdigt Patrouille Suisse

Die Piloten der Patrouille Suisse versetzen seit Jahrzehnten ein internationales Publikum mit atemberaubenden Formationen ins Staunen. Die IWC Schaffhausen, die seit 1936 Fliegeruhren herstellt, würdigt die fliegerische Exzellenz auch 2015 mit einer auf 250 Stück limitierten «Grosse Fliegeruhr Edition».

«Mit dem Team der Patrouille Suisse verbindet uns seit Jahren die gemeinsame Leidenschaft für die Fliegerei», so Linus Fuchs, Managing Director Switzerland von IWC Schaffhausen. «Sowohl unsere Fliegeruhren als auch die Jet-Kunstflugstaffel in ihren rot-weissen Tigern stehen für Zuverlässigkeit, Präzision und Perfektion.» Diese gemeinsamen Werte haben den Anstoss für eine Sonderedition der IWC Uhrenikone von 1940 gegeben – eine Hommage an die Exzellenz der Ausnahmepiloten.

Grosse Fliegeruhr: Präziser Zeitmesser fürs Handgelenk

Die auf 250 Stück limitierte Grosse Fliegeruhr-Sonderedition «Patrouille Suisse» ist der ideale Begleiter für aufwendige Flugmanöver. Sie kommt in klassischem Grau mit gestrahltem Edelstahl-Gehäuse und puristischem Design daher. Technisch überzeugt das Modell mit dem bewährten IWC-Automatikkaliber 51011, sowie dem federnd gelagerten Rotor und der Pellaton-Klinikenaufzug, die Energie für sieben Tage Gangdauer in kürzester Zeit aufbauen. Um eine gleichbleibende Präzision über die gesamte Gangdauer zu gewährleisten, hält das komplizierte Getriebe der Gangreserve das Uhrwerk nach exakt 168 Stunden, also vor Ablauf der gesamten Federkraft, mechanisch an. Dieser Stopp dient dazu, das schwächere Enddrehmoment der Zugfeder auszuschalten. Die verbleibende Laufzeit bis zum Stillstand des Uhrwerks wird zuverlässig über die «Reservetankanzeige» bei drei Uhr angezeigt. Als besonderes Element besitzt die Fliegeruhr, symmetrisch zur Gangreserveanzeige angeordnet, eine kleine Sekunde bei neun Uhr. Zum Schutz des Uhrwerks vor starken Magnetfeldern umfasst das 46-Millimeter-Gehäuse einen Weicheisen-Käfig.

Grosse Fliegeruhr IWC: Patrouille Suisse-Gravur auf der Rückseite

Historischer Überflieger als Vorbild

Die Grosse Fliegeruhr 52 T.S.C. aus dem Jahr 1940 ist seit jeher Stilikone des Hauses IWC und dient seit Jahren als Grundlage für die Fliegeruhr-Sondereditionen. Eine markante Krone, übersichtliches Ziffernblatt, ein Markierungspfeil bei zwölf Uhr sowie nachleuchtende Zahlen und Zeiger sind klassische Elemente des Vorbilds. Die Krone ist besonders gross und griffig konstruiert, damit sie auch mit Piloten-Handschuhen bedient werden kann. Den Gehäuseboden ziert eine Gravur des Symbolbilds der Patrouille Suisse: Drei Jagdflugzeuge – dem Northrop F-5E Tiger II nachempfunden – die parallel Flugfiguren an den Himmel zeichnen. Ausserdem weist der Schriftzug «Tribute to Patrouille Suisse» mit fortlaufender Nummerierung auf die Limitierung der Sonderedition hin.

IWC Fliegeruhr ab September erhältlich

Die grosse Fliegeruhr Edition «Patrouille Suisse» ist ab September 2015 in den IWC-Boutiquen der Schweiz (Zürich und Genf) und im Schweizer Handel erhältlich. Weltweit erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Titelbild: Collage der Redaktion (Hintergrundbild: Javier Rodriguez via flickr.com (CC BY-SA 2.0) , Uhr: IWC) / weitere Bilder: IWC Schaffhausen

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Uhren-Neuheiten ins Postfach!

Uhren-Neuheiten ins Postfach!