Kunsthaus Zürich: Highlights 2016 – Monet und Rodin
ART-GENOSSEN

Kunsthaus Zürich: Die Highlights in 2016

Das Kunsthaus Zürich beherbergt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Schweiz. Die Sammlung aus hochkarätiger Kunst reicht vom fünfzehnten Jahrhundert bis in die Gegenwart und wird regelmässig in neuen, spannenden Ausstellungen gezeigt und erweitert. Wir stellen die wichtigsten Highlights 2016 vor.

Die Kunstgesellschaft Zürich ging aus einem Kreis von Künstlern und Kunstliebhabern hervor. Seit dem Bau des Museums im Jahr 1910 wurden mehrere Sanierungen vorgenommen, eine umfangreiche Erweiterung ist bis 2017 geplant. Was Besucher in 2016 im Kunsthaus Zürich erwartet, haben wir als persönliche Highlights zusammengefasst.

Sehenswerte Ausstellungen 2016 im Kunsthaus Zürich

Pipilotti Rist

  • Dauer: 26. Februar – 8. Mai 2016
  • Künstlerin: Pipilotti Rist (*1962)

Die Ausstellung zeigt Schlüsselwerke der weltbekannten Schweizer Künstlerin vom Beginn ihrer internationalen Karriere. Darunter die frühen Single-Channel-Videos, mit denen sie in den 1980er-Jahren bekannt wurde. Die raumumfassende Gesamtinstallation lässt durch neue und ältere Werke überraschende Bezüge zwischen den verschiedenen Schaffensphasen und Arbeitsgebieten erkennen.

Kunsthaus Zürich: Highlights 2016 – Pipilotti Rist: Worry will vanish

Alberto Giacometti: Material und Vision

  • Dauer: 28. Oktober 2016 – 15. Januar 2017
  • Künstler: Alberto Giacometti (1901 –1966)

50 Jahre nach seinem Tod beleuchtet eine grosse Sonderausstellung die grundlegenden Aspekte des Schaffens und die Arbeitsprozesse des weltbekannten Schweizers. Ausgangspunkt sind 75 kostbare Originalgipse aus dem Nachlass des Künstlers. Anhand zahlreicher Meisterwerke aus allen Werkphasen stellt die Ausstellung den künstlerischen Umgang Giacomettis mit der Materialität seiner Werkstoffe in den Mittelpunkt und gewährt Einblicke in den schöpferischen Prozess eines Jahrhundertkünstlers.

Kunsthaus Zürich: Highlights 2016 – Alberto Giacometti: Liegende Frau

Akram Zaatari

  • Dauer: 20 Mai – 31. Juni 2016
  • Künstler: Akram Zaatari

Das Kunsthaus Zürich zeigt die erste Einzelpräsentation von Akram Zaatari in der Schweiz. In seinen Fotografien, Videos und (Film-)Installationen beschäftigt sich der Mitbegründer der Arab Image Foundation mit den Auswirkungen des Krieges und mit territorialen Konflikten – insbesondere im Nahen Osten. Er untersucht die Logik religiösen und nationalen Widerstandes, reflektiert gleichzeitig aber auch den Status von Bildproduktion und -zirkulation.

Peter Wechsler – Zeichnungen

  • Dauer: 11. November 2016 – 22. Januar 2017
  • Künstler: Peter Wechsler (*1951)

Der Künstler gehört zu einer Generation von nichtfigurativen Künstlern, die der Zeichnung als System und sinnlichem Ereignis in der Nachfolge der Minimal Art und Konzeptkunst seit den 1990er-Jahren neue, kontemplative Ausdrucksbereiche erschlossen haben. In der Ausstellung wird der Zyklus der eindrucksvollen grossformatigen Bleistiftzeichnungen (1994 – 2008) anhand von zehn kapitalen Arbeiten rekonstruiert. Als erstes Kunstmuseum zeigt das Kunsthaus darüber hinaus eine Auswahl von ungerahmten Tuschpinselzeichnungen aus jüngster Zeit.

Francis Picabia – Eine Retrospektive

  • Dauer: 3. Juni – 25 September 2016
  • Künstler: Francis Picabia (1879–1953)

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der in Zürich entstandenen Dada-Bewegung. Die Retrospektive erkundet Picabias Karriere – von seinen frühen Erfolgen als impressionistischer Maler und seinem essenziellen Beitrag zu Dada über die umstrittenen Pin-up-Girls, bis zu den nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Abstraktionen. Insgesamt zeigt diese umfassende Ausstellung, mit der 2016 die Festspiele Zürich eröffnet werden, wie sehr Picabias Werk die Grundsätze der Moderne in Frage stellt.

Kunsthaus Zürich: Highlights 2016 – Francis Picabia: Udnie

Eintrittspreise Erwachsene:

Kombi-Ticket für Wechselausstellungen & Sammlung: 27 Franken

Wechselausstellungen: 22 Franken

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Gratis

Öffnungszeiten:

Di/Fr-So 10:00 – 18:00 Uhr

Mi/Do 10:00 – 20:00 Uhr

Kunsthaus Zürich: Restaurant als Oase der Begegnung

Zu den Highlights des Kunsthauses Zürich gehört neben den zahlreichen Ausstellungen auch das Restaurant. In dem rundum verglasten, modernen Innenraum des Kunsthausrestaurants finden 110 Personen in heller Atmosphäre Platz. Ob für einen gemütlichen Kaffee oder Nachtessen nach dem Museumsbesuch, einen gepflegten Business-Lunch oder ein festliches Bankett. Im Kunsthausrestaurant werden Sie mit mediterraner Küche verwöhnt. Das Angebot wird durch Gerichte aus aller Welt ergänzt und zählt, zusammen mit der beeindruckenden Weinkarte zu einem Highlight des Restaurants im Kunsthaus Zürich. Während der Sommermonate bietet zudem die Terrasse am Heimplatz weitere 140 Sitzgelegenheiten. Von hier aus lässt sich herrlich der Sonnenuntergang beobachten.

Terrasse des Kunsthaus-Restaurants in Zürich

Öffnungszeiten Kunsthausrestaurant:

Mo-Fr 8:00 – 24:00 Uhr

Sa 9:00 – 24:00 Uhr

So 08:00 – 23:00 Uhr

Text: Jasmin Kunz / Bilder: © Kunsthaus Zürich; Kunsthausrestaurant Zürich

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!