Selbstgenähte Kissenbezüge
DO IT YOURSELF

Kissen nähen: DIY-Projekt für Einsteiger

Sie möchten ein Kissen nähen und sind schon etwas Freund mit Nadel und Nähmaschine? Willkommen zu unserem einfachen Einsteiger-Projekt für einen Kissenbezug.

Individualistisch, handwerklich begabt oder einfach nur kreativ: Fürs Nähen gibt es viele Gründe! Und es ist nie zu spät, damit anzufangen.  Wählen Sie Ihren Lieblingsstoff, legen Sie Nadel, Faden und Nähmaschine bereit und schon kanns losgehen. Wir zeigen anhand einer bebilderten Anleitung, wie Sie in schon nur 20 bis 40 Minuten ein Kissen nähen können.

Kissen nähen für eine persönliche Note

Ob Sie Ihren vier Wänden eine persönliche Note geben möchten oder ein selbstgemachtes Geschenk für Freunde oder Familienmitglieder suchen – ein selbst genähter Kissenbezug ist eine gute Wahl für ein einfaches DIY-Projekt. Folgen Sie dieser Anleitung, erhalten Sie ein Kissen in 71x51 Zentimetern Grösse. Eine passende Borte oder ein Band als optische Ergänzung ist schnell gefunden und angenäht. Zuviel Verzierung sollten Sie aber vermeiden, dann ist das Kissen nicht mehr so anschmiegsam und vielleicht zu bunt für die Einrichtung. Wenn Sie die Verzierung ganz weglassen wollen, gehen Sie bei der Anleitung gleich zu Schritt 3 weiter.

Zeitaufwand: 20 bis 40 Minuten

Techniken: Nähte versäubern, Säumen, Band/Borte annähen

Das Bügelband: Ein Bügelband in passender Breite zu Ihrer Borte leistet beim Aufnähen gute Dienste und verhilft zu einem professionellen Ergebnis. Das Band gibt es rollenweise in verschiedenen Breiten zu kaufen. Durch die Hitzeentfaltung beim Bügeln «klebt» es die Borte am Stoff an, sodass sie beim Festnähen nicht verrutschen kann.

Das benötigen Sie

Material:

  • 100 Zentimeter Quiltstoff oder anderer leichter Webstoff
  • 133 Zentimeter Band oder Borte (optional)

Werkzeug:

  • Nähmaschine und Nähmaschinennadel
  • Stecknadeln
  • Garn
  • Schneiderschere
  • Bastelschere
  • Massband/Lineal
  • Bügeleisen
  • Markierstift
  • Essstäbchen (oder ähnliches Werkzeug) zum Wenden und Ausformen

 Vorbereitung

Kissenbezug Schnittmuster

Schneiden Sie den Quiltstoff auf eine Grösse von 84x104 Zentimetern zu. Da das Schnittmuster quadratisch ist, brauchen Sie keine Papiervorlage und können es direkt aus dem Stoff ausschneiden. Wer aber sicher gehen möchte, überträgt die Masse lieber mit Hilfe des Lineals und Markierstifts auf ein Stück Zeitungspapier, schneidet es mit der Bastelschere aus, steckt das Schnittmuster dann mit Nadeln auf den Stoff und schneidet den Stoff fein säuberlich mit der Schneiderschere zu.

Kissen nähen: Schritt für Schritt

 

Einfach nähen: Techniken und Projekte für Einsteiger

Diese und viele weitere einfache Nähanleitungen finden Sie im Buch «Einfach nähen: Techniken und Projekte für Einsteiger». Learning by Doing – so lässt sich der Ansatz am besten charakterisieren, mit dem Autorin Choly Knight in die Kunst des Nähens mit und ohne Nähmaschine einführt. Ohne langes Theorie-Pauken geht es nämlich nach einer kurzen Einführung in Gerätschaften und Stoffe gleich mit den ersten Werkstücken los. Mit den ersten Nähten entstehen zunächst ein Kissenüberzug, ein Nadel- oder ein Kräuterkissen. Danach stehen aber auch schon Kuscheltiere, Stoffblumen, Servietten, allerhand Täschchen und Pennale auf dem «Lehrplan» dieses Buchs. Erschienen ist es im Leopold Stocker Verlag.

 

Bilder: Scott Kriner

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!