Kopi Luwak: Die Bohnen werden zum teuersten Kaffee der Welt verarbeitet
WERTVOLLE BOHNEN

Kopi Luwak Kaffee – der teuerste Kaffee der Welt!

Der Kopi Luwak, auch Katzenkaffee genannt, ist eine Delikatesse aus Indonesien und zählt zu den teuersten Kaffeesorten der Welt. Er wird in Europa für bis zu 1'000 Franken pro Kilo gehandelt.

In den tropischen Wäldern Indonesiens wachsen auf immergrünen Bäumen die kostbarsten Kaffeebohnen der Welt, die inzwischen auch Schweizer Kaffee-Trinker erfreuen. Der hohe Preis für den Kaffee liegt nicht nur am Geschmack, der wunderbar mild ist und mit feinen Aromen von Karamell und Erde punktet. Der Wert des schwarzen Goldes, der in der Schweiz rund 300 Franken pro Kilogramm beträgt, liegt in der Herstellung.

Die Besonderheit des Katzenkaffees

Anders als bei handelsüblichen Kaffeesorten greift nämlich nicht der Mensch bei der Fermentierung der Kaffeekirschen ein, sondern die in Indonesien wild lebende Schleichkatze. Nachts klettert sie auf die Kaffeebäume und verspeist die reifsten Früchte. Das Fruchtfleisch wird von der Katze verdaut, die Bohne bleibt aber ganz und wird wieder ausgeschieden. Durch den Kontakt mit den Magensäften erfolgt eine natürliche Fermentierung, die vor allem die Bitterstoffe entzieht.

Kopi Luwak: vom Abfallprodukt zur Delikatesse

Während der Katzenkaffee erst in den 1990er Jahren zu weltweiter Bekanntheit kam, wurden die Bohnen in Indonesien schon lange verwendet. Die Niederländer brachten im 19. Jahrhundert die Kaffeepflanze nach Sumatra, um den Kaffeedurst der Europäer zu befriedigen. Verarbeitet wurden allerdings nur die Bohnen am Kaffeebaum, die vom Luwak ausgeschiedenen Bohnen wurden von den Kolonialherren als wertlos betrachtet. Die Bauern aber begannen aus den Bohnen Kaffee zu kochen und schliesslich sprach sich der hervorragende Geschmack des Katzenkaffees durch.

Heute ist der Kopi Luwak zwar in der ganzen Welt erhältlich, aufgrund seines Preises allerdings nur in Fachgeschäften, exklusiven Restaurants und Luxushotels. Geröstet wird der fein schmeckende Kaffee auch in der Schweiz – in der höchstgelegenen Kaffeerösterei Europas in Zuoz, dem Familienbetrieb Badilatti.

Kopi Luwak in der Schweiz geniessen

In der Schweiz bieten mehrere Fachgeschäfte den beliebten Kaffee zum Verkauf. So können in der Kaffeezentrale Abfüllungen zu je 250 Gramm für rund 70 Franken gekauft werden. Preise unter 100 Franken pro 250 Gramm bieten auch die Rösterei Café Badilatti oder Royal Coffee. Etwas teurer ist der Kopi Luwak Grand-Cru-Arabica, den Kaffeepur in der selben Menge für etwa 115 Franken verkauft.

Mehr Kaffee-Genuss: Von Hand brühen – Das Filterkaffee Revival

 

Bild: Zakharova_Natalia, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Über erlesene Spirituosen und Zigarren informiert bleiben!

Über erlesene Spirituosen und Zigarren informiert bleiben!