Ein Klassiker unter Vintage Uhren: Die Rolex Vintage Daytona
IKONEN UNTER DEN ZEITMESSERN

Vintage Uhren - exklusive Schätze

Vintage Uhren sind limitierte Klassiker mit Charme, die wegen ihrer liebevollen Handarbeit und Exklusivität geschätzt werden. Damit Besitzer noch lange etwas davon haben, sollten sie im Umgang mit alten Armbanduhren ein paar Dinge beachten.

Alte Armbanduhren stehen für individuellen Style und sind oft Einzelstücke, die sich wohlwollend von industriell gefertigter Massenware unterscheiden. Für viele sind Vintage Uhren auch eine Möglichkeit, mit wenig Geld eine besonders wertvolle Uhr zu bekommen. Vor allem gilt dies für Marken wie Rolex oder auch TAG Heuer und Omega, die in den letzten Jahren stark ins Luxussegment vorgedrungen sind.

Käufer schätzen Exklusivität und hochwertige Handarbeit

Alte Armbanduhren wie die Rolex Daytona Vintage sind nicht gerade erschwinglich. Mehr als 250'000 Franken kann eine dieser Rolex-Uhren kosten. Sie verfügt über Handaufzug und über ein unverwüstliches und rostfreies Stahlgehäuse. In der Regel werden diese exklusiven Vintage Uhren mit allen relevanten Papieren und Echtheitszertifikaten geliefert. Achten Sie beim Kauf darauf.

Wasserdichtigkeit von Vintage Uhren

Vintage Uhren sind für Liebhaber und nicht für Härtetests im Alltag gedacht. Oft sind sie Jahrzehnte alt und verfügen nicht über modernste Technologien. Nur wenige sind wasserdicht und brauchen bei der Pflege ein vorsichtiges Händchen. Auch sollten Vintage Uhren nicht bei anstrengenden sportlichen Aktivitäten am Handgelenk glänzen. Es sind keine Uhren, die starke Belastungen aushalten, sondern feine, filigran gearbeitete Uhren mit einem sensiblen Uhrwerk. In den 30er Jahren brachte Rolex die wasserfeste Oyster auf den Markt. Der Name ist Programm und suggeriert, dass es sich bei dieser Uhr um eines der ersten wasserdichten Uhrgehäuse der damaligen Zeit handelte. Trotzdem sollten echte Uhrliebhaber auf den alltagstauglichen Wassertest verzichten. Sollte es zu einem ungewollten Wassereintritt kommen, sollten Sie sie mit einem Föhn trocknen.

Umgang mit alten Armbanduhren

Salz und Staub sind Feinde von alten Armbanduhren. So können salzhaltige Substanzen wie Schweiss den edlen Metallen Schaden zufügen oder Staub ins Uhrengehäuse eindringen. Vintage Uhren sollten daher in einer Box aufbewahrt und bei Sport oder Gartenarbeit lieber abgelegt werden. Ausserdem sollten Sie starkes Sonnenlicht und extrem hohe Temperaturen über 60 Grad bzw. niedrige Temperaturen unter null Grad meiden. Halten Sie sie auch von Magnetfeldern, also beispielsweise Kühlschränken und Lautsprechern fern. Sie können das innere der Uhr beschädigen.

Die optimale Pflege einer Vintage Uhr

Alte Uhren können mit einem feuchten Textilfasertuch von grobem Dreck oder Staubpartikeln befreit werden. Allenfalls kann auch eine kleine Bürste uhr etwas Seifenwasser bei der Reinigung helfen. Verzichten Sie aber auf Lösungsmittel. Besondere Pflege darf auch Armband sofern es aus Leder ist. Verwenden Sie regelmässig Lederpflege-Produkte.

Text: Dorothea Schulze Mengering / Bild: Vintagedaytona.com

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Stets über modernste Techniken informiert bleiben!

Stets über modernste Techniken informiert bleiben!