Eishotel Hôtel de Glace in Kanada: Eingangsbereich 2011
DESIGNPALÄSTE IM SCHNEE

Die fünf schönsten Eishotels

Eishotels sind ein besonderes Erlebnis im Winter. Kaminbefeuerte Iglus, aufwendige 3D-Skulpturen, grandiose Eisbars: In diesen fünf luxuriösen Schnee-Resorts tauchen Sie in bezaubernde Themenwelten ein.

Eishotel in Schweden: Icehotel, Jukkasjärvi

Hunderte von Künstlern aus der ganzen Welt bewerben sich jährlich, um eine der Suiten des Icehotel gestalten zu dürfen. Nur eine Handvoll Bewerber wird ausgewählt und darf am kreativen Gestaltungsprozess im November und Dezember teilhaben. So entstehen die Themensuiten, die jedes Jahr völlig neue Welten eröffnen: von mystischen Polarnächten mit spannenden Lichteffekten über Räume im Schachspiel-Stil bis zu romantischen oder modernen Kreationen.

Eishotel in Kanada: Hôtel de Glace, Quebec

Als einziges Eishotel Amerikas und nur 10 Minuten von Quebec Downtown City entfernt, ist das Hôtel de Glace eine beliebte Attraktion bei Touristen aus aller Welt. Wer nicht übernachten möchte, kann auch einfach nur eine Tour durchs Hotel inklusive Cocktail oder Mittagessen buchen. Und die lohnt sich! Denn jeder Raum ist mit unglaublich aufwendigen und mit Liebe zum Detail versehenen Schnee- und Eis-Skulpturen versehen, die von ausgebildeten Künstlern Jahr für Jahr neu angefertigt werden. Das Hotel beherbergt 44 Suiten und Zimmer, ein Café, eine Kapelle und eine Bar. High-End-Suiten verfügen sogar über einen eigenen Feuerplatz und über einen privaten Spa.

Eishotel in Finnland: Snow Castle Lumilinna, Kemi

Das Snow Castle Lumilinna in Kemi ist das vielleicht am aufwendigsten verzierte Eishotel weltweit: Im gesamten Hotel kreieren kunstvolle 3D-Skulpturen aus Schnee und Eis sowie Lichteffekte eine bezaubernde Atmosphäre. Hier taucht man in Unterwasser-Welten oder Tannenwälder ein, entdeckt Geweihe, jaulende Wölfe oder Engel an Wänden und Decken. Da im Restaurant konstante -5 Grad herrschen, werden Thermo-Overalls, Handschuhe, Mütze und dick besohlte Schuhe empfohlen.

Sorrisniva Iglu Hotel, Alta, Norwegen

Etwa 20 Kilometer vom Stadtzentrum Alta entfernt liegt eines der zwei Eishotels Norwegens. Das Iglu-Hotel Sorrisnova wird jedes Jahr aufs Neue, komplett aus Schnee und Eis hergestellt, von den Zimmern über das Servicegebäude mit Duschen und Whirlpools bis zu den Skulpturen, die man im gesamten Hotel finden kann. Die Zimmer sind mit ultrawarmen Schlafsäcken und Schlafmatten aus Rentierleder ausgestattet, bei einer konstanten Temperatur zwischen Minus vier und Minus sieben Grad Celsius. Während die Bar ebenfalls aus Eis ist und Getränke in Gläsern aus Eis serviert werden, bietet das grosse, gemütliche Restaurant mit Holzverkleidung die Möglichkeit, sich aufzuwärmen.

Eishotel in Finnland: Kakkslautannen, Saariselka

In eine riesige Schneelandschaft Lapplands eingebettet, finden sich zahlreiche Glas- und Schneeiglus, Blockhütten und Suiten. Wenn der Vorhang in den Dachfenstern der kleinen Glasiglus des Arctic Resorts aufgeht, ist der Blick atemberaubend und die Nacht unvergesslich, vorallem wenn sich bunte Polarlichter über dem Resort zeigen. Selbst das Modelabel Ralph Lauren hat sich für das Kakslauttanen Arctic Resort als Kulisse für das Fotoshooting seiner Herbstkollektion 2015 entschieden. Frieren muss in Kukkslautannen niemand: Wie es sich für Finnland gehört, befindet sich in jeder Hütte eine Sauna und ein Kamin.

Titelbild: Luc Rousseau / Hôtel de Glace

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Die weltweit besten Reiseziele – wöchentlich per Mail!

Die weltweit besten Reiseziele – wöchentlich per Mail!