Carl F. Bucherer präsentiert sich in Gold und mit neuem Video
NEUER MARKENAUFTRITT

Carl F. Bucherer – zurück zu den Wurzeln in eine goldene Zukunft

An der Baselworld 2016 überraschte Carl F. Bucherer mit einem in Gold gekleideten Stand, der spektakulär enthüllt wurde. Warum? Ab sofort wird die leuchtende Farbe den Auftritt des erfolgreichen Unternehmens prägen. Dazu präsentiert Bucherer ein fesselndes Video, das sich anzuschauen lohnt!

Uhren aus dem «goldenen» Herzen der Schweiz

Die Marke ist tief im kosmopolitischen Luzern verwurzelt, das sie als das Herz der Schweiz bezeichnet. Die Farbe Gold, die ab sofort das Unternehmensbild von Carl F. Bucherer prägen wird, ist von der vom Barock beeinflussten Architektur abgeleitet, die Luzern seinen speziellen Charakter verleiht. «Carl F. Bucherer verfügt über ein aussergewöhnliches Erbe. Wir entwickeln uns fortwährend weiter, indem wir zu unseren Wurzeln zurückkehren und sie für die Zukunft neu interpretieren», erklärt Sascha Moeri, Geschäftsführer von Carl F. Bucherer bei der feierlichen Präsentation.

«Distinctly Golden»: Neues Konzept nach 128 Jahren

Seit der Gründung in 1888 steht die Marke Carl F. Bucherer für Qualität, Innovation und Leidenschaft. Mit der meisterhaften Handwerkskunst der Mitarbeiter, einzigartigen inneren Werten und einem aussergewöhnlichen Sinn für Design hat die unabhängige Schweizer Firma internationales Ansehen erworben. Nach nunmehr 128 Jahren erfolgreicher Uhrenproduktion  präsentiert das Unternehmen ein neues Markenkonzept, das feierlich auf der Baselworld enthüllt wurde, mitsamt dem neuen Video und fantastischen Bildern.

CFB A2000: Neues Kaliber von Carl F. Bucherer

Exklusiv stellte der Uhrenhersteller auch sein neues hausinternes Uhrwerk vor, das Automatikkaliber CFB A2000. Es folgt dem A1000 und ergänzt die Kaliberfamilie um besondere Details. So wurde die Frequenz für bessere Ganggenauigkeit auf vier Hertz erhöht. Ausserdem besitzt das A2000 Kaliber nur eine Wippe für den Richtungswechsel. Statt der aufwendigen Dekoration, die man vom A1000 kennt, zieren jetzt Genfer Streifen das neue Uhrwerk. Bei der Feinregulierung setzten die Uhrhersteller auf eine frei atmende Spirale, die in ihrer Länge nicht verändert wird. Erstmals wurde das A2000 in der Manero Peripheral verbaut.

CFB A2000: Neues Kaliber von Carl F. Bucherer

Bilder: Carl F. Bucherer

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Ja, ich möchte ausgewählte Marken-News ins Postfach!

Ja, ich möchte ausgewählte Marken-News ins Postfach!