FERIEN IN VORARLBERG

Die Käsestrasse – Eine kulinarische Reise durch den Bregenzerwald!

Der Bregenzerwald im österreichischen Vorarlberg ist nicht nur ein landschaftlicher Hochgenuss, sondern auch ein kulinarischer. Eine regionale Spezialität ist unter anderem der Bregenzerwälder Käse.

Der Bregenzerwald ist insbesondere für seine Käse-Spezialitäten bekannt. Diese lassen sich am schönsten auf einer Kulinarischen Wanderung entdecken.

Wenn ein leichter Wind die Wanderwege des Bregenzerwaldes durchfährt, ist die Seele der Region förmlich riechbar. Schliesslich bringt die Luft nicht nur einen frischen Hauch mit sich, sondern auch den Duft blühender Bergwiesen, nasser Treibholzstämme im See und kulinarischer Hochgenüsse.

Der Bregenzerwald und sein Käse

Der Bregenzerwald ist insbesondere für seine Käse-Spezialitäten bekannt. Diese lassen sich am schönsten auf einer Kulinarischen Wanderung entdecken.

Die Region Bregenzerwald ist bekannt für ihre exquisite Auswahl an Käse-Spezialitäten: Der Bregenzerwälder Berg- und Alpkäse, der vor Ort in 17 Dorfsennereien und rund 90 Sennalpen hergestellt wird, ist ein Geheimtipp für Gourmets. Es handelt sich um einen Hartkäse, der ausschliesslich aus silofreier Heumilch produziert wird.

Eine weitere Delikatesse der Region ist der sogenannte «Gsig» oder »Sig» aus karamellisiertem Milchzucker, der wegen seiner bräunlichen Farbe gern auch als «Wälder Schokolade» bezeichnet wird. Rohmilch-Emmentaler, Camenbert, Kuh-, Schaf- und Ziegenkäse runden das schmackhafte Angebot ab.

Die Käsestrasse im Bregenzerwald

Besucher, die sich für die Köstlichkeiten des Bregrenzerwaldes interessieren, haben vor Ort die Möglichkeit, die Entstehung des berühmten Käses zu verfolgen. Die sogenannte «Käsestrasse» ist ein Zusammenschluss von verschiedensten Käse-Experten der Region, die regelmässig zu Verkostungen, Hofverkäufen und Besichtigungen einladen.

Wer gehört zur Käsestrasse?

Der Bregenzerwald ist insbesondere für seine Käse-Spezialitäten bekannt. Diese lassen sich am schönsten auf einer Kulinarischen Wanderung entdecken.

Seit 1998 existiert der Verein Käsestrasse bereits und zählt mittlerweile über 200 Mitglieder. Im Mittelpunkt stehen die bäuerlichen Erzeuger: Bauernhöfe mit Hofläden, Dorfsennereien, Alpsennereien. Gastliche Träger der Käsephilosophie sind Hotels, Restaurants, Gasthöfe, Ausflugs- und Jausenstationen. Auch Freizeiteinrichtungen, wie Bergbahnen und ihre Bergrestaurants oder sportliche Outdoor-Anbieter, gehören dazu und stehen hinter der Marke „Käsestrasse Bregenzerwald“.

Neben den Besuchen in den wohlriechenden Käsegeschäften im Tal gehört zu einer Reise auf der Käsestrasse auch eine Wanderung zu den Bauernhöfen mit ihren Alpen und «Vorsässen». Vorsässe sind so etwas wie niedriggelegene Alpen: Denn im Bregenzerwald grasen die Kühe nach dem Winter zuerst auf niedrigeren Vorsässen.

Zu den Stationen der Käsestrasse gehören ausserdem: der Käsekeller in Lingenau, in dem Tausende Käselaibe reifen, das Käsehaus in Andelsbuch, in dem die Käsespezialitäten die ganze Woche über verkauft werden, sowie der Hof und Schaustall in Egg mit einem Hofladen, Sennschule und hofeigener Molkekosmetikproduktion.

Kulinarische Ausflugsziele im Bregenzerwald

Kulinarisch wandern

Bregenzerwald Tourismus bietet verschiedene kulinarische Wanderungen als buchbare Tagesarrangements an. Alle Wanderungen führen durch ausgesucht schöne Landschaften und inkludieren Frühstück, Mittagessen und Dessert mit regionalen Spezialitäten. Gespeist wird in drei Berggasthäusern oder Restaurants.

Auf den Wegen, die ihre Ausgangspunkte in Bezau, Schwarzenberg, Warth und Lingenau haben, ist man zwischen dreieinhalb bis fünf Stunden unterwegs. Die Tagesarrangements kosten inklusive Bergfahrten zwischen 45,- und 60,- Euro pro Person. Ermässigungen gibt es für Inhaber der Bregenzerwald Gäste- oder Saison-Card.

Bregenzerwälder MundArt geniessen

«MundArt» hat im Bregenzerwald zwei Bedeutungen: Es bezieht sich auf die Dialekte, die hier gepflegt und oft nicht einmal von Vorarlbergern ganz verstanden werden. Ausserdem steht es für die Kreativität in der Küche, die einen starken Akzent auf neuzeitlich verfeinerte, regionale Spezialitäten legt. «MundArt» in beiderlei Sinn haben einige Bregenzerwälder Gasthäuser und Restaurants zu ihrem Motto gemacht. Alle werden von Bregenzerwälder Familien geführt – einige seit Generationen. Bregenzerwälder MundArt sprechen und kochen:

  • Restaurant Adler und Hotel Gasthof Hirschen in Schwarzenberg
  • Gams, Geniesser- & Kuschelhotel sowie Hotel Post in Bezau
  • Hotel Gasthof Krone und Hotel Das Schiff in Hittisau
  • Restaurant Schulhus in Krumbach und
  • das Hotel Krone in Au

Frau Kaufmann kocht und verkauft Köstliches

Regionale und saisonale Spezialitäten, zubereitet nach alten Rezepten mit zeitgemässen Änderungen, sind das Thema der Kochkurse von Karin Kaufmann. Ihre Kochschule befindet sich im liebevoll renovierten Bregenzerwälder Gasthaus Engel in Egg. Auf dem Programm stehen mehrere Kurse pro Monat.

Im «Engel» hat Karin Kaufmann auch einen Laden eingerichtet, in dem sie Ausgesuchtes und Selbstgemachtes anbietet sowie Küchenzubehör, das sie mit Bregenzerwälder Handwerkern entwickelt hat. Kurse sind über ihre Website buchbar.

Markt in Bezau

Wer mehr wert auf den Genuss als auf das Wandern legt, für den ist der Markt in Bezau ein besonders gutes Ausflugsziel. An zahlreichen Marktständen können Besucher von Anfang Juni bis Ende Oktober die Spezialitäten aus allen Winkeln der Region kennenlernen und probieren. Bäcker, Senner, Gärtner und Floristen stellen jeden Freitag ihre Waren aus. Zu kaufen gibt es Obst und Gemüse, Fleisch-und Wurstwaren, Marktbrot, Essige und Öle, Kräuter sowie Blumen.

Tafeln im Bregenzerwald

Unter dem Motto «Tafeln im Bregenzerwald» laden von Mai bis September Köche aus der Region zu exklusiven 5-Gänge-Menüs in kleiner Runde ein. Bei gutem Wetter wird draussen gespeist. Jedes Menü steht unter einem bestimmten Motto und widmet sich regionalen Spezialitäten. Zwischen den Gängen erwartet die Geniesser Unterhaltung in Form von Lesungen, Vorträgen der Erzeuger oder Musik.

VORARLBERG: Wellness und Kultur zu zweit

  • Bekannt für: Das spannende Miteinander von alter und neuer Holzarchitektur. Der facettenreiche Kulturkalender lockt genauso wie luxuriöse Wellnesstreatments und Möglichkeiten zum Schlemmen.
  • Perfekt geeignet: Für ein verlängertes Wochenende zum Ausspannen mit dem Partner oder der besten Freundin.
  • Anreise: Mit dem Zug nach Bregenz oder Dornbirn und von dort mit dem Bus weiter in den Bregenzerwald.
  • Mehr Infos zur Region finden Sie hier
  • Alle Bregenzerwald-Artikel aus unserer Reise durch Österreich: Übersicht
  • Weitere Tipps für unsere Reise durch Österreich: Natürlich geniessen in Kärnten und Ab nach Wien!

 

Text: Désirée Reinke/ Titelbild: © Hans Wiesenhofer/ weitere Bilder: © Herbert Lehmann/ © Nico Herzog

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!