Toledo liegt etwa 100 Meter über dem Ufer des Flusses Tajo
Stadt der drei Kulturen

Toledos Sehenswürdigkeiten

Da in Toledo über Jahrhunderte hinweg Christen, Muslime und Juden zusammenlebten, nennt man sie «Stadt der drei Kulturen». Das künstlerische und kulturelle Erbe der Hauptstadt von Kastilien-La Mancha ist sehenswert.

Hinter Toledos Stadtmauern befinden sich Paläste, Festungen, Moscheen, Kirchen und Synagogen ebenso wie kulinarische und kulturelle Perlen. 1986 wurde die Altstadt von Toledo als UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Dass Christen, Muslime und Juden über Jahrhunderte hinweg zusammenlebten, spiegelt sich im Strassenlabyrinth Toledos wieder. Die Stadtmauern werden mit unzähligen Toren begrenzt, durch die man zu malerischen Orten wie der Plaza de Zocodover gelangt. Dort finden Märkte, Feste und alle möglichen gesellschaftlichen Veranstaltungen statt. Doch die Hauptstadt von Kastilien-La Mancha bietet sehr viel mehr.

Toledo bei Nacht

Moscheen, Kirchen, Kathedralen, Synagogen und Paläste

Von den Mozarabern sind gute Beispiele von Kirchen erhalten, etwa San Sebastián und Santa Eulalia, während die Mudejaren in Toledo einen Stil mit üppiger arabischer Ornamentik hinterliessen. Die Kirchen Santiago del Arrabal und Santo Tomé sind zwei der besten Beispiele hierfür. Eines der herausragendsten Gebäude der Stadt ist die gotische Kathedrale, die heute ein Museum beinhaltet. Auch die Festung Alcázar (Titelbild) oder das Kloster San Juan de los Reyes (unten) sind einen Besuch wert. 

Kunstvolle Ornamente in der Synagoge Santa Maria la Blanca

Mit den Synagogen Santa María la Blanca und del Tránsito sind auch noch Spuren der jüdischen Gemeinde erhalten. Erstere wurde wahrscheinlich im 12. Jahrhundert erbaut und ist ein schönes Beispiel für Toledos Mudéjarkunst.

Die Moschee Cristo de la Luz wurde im Jahr 999 erbaut. Das einzigartige Gebäude hat einen quadratischen Grundriss und ein Kalifengewölbe. Im 12. Jahrhundert wurde ein Chorhaupt im mudéjar-romanischen Stil hinzugefügt.

Wenn es einen Namen gibt, der für Toledo steht, dann ist es der Maler und Bildhauer El Greco (16. und 17. Jahrhundert). In seinem Wohnhaus, einem Palast im Stil der Zeit, befindet sich heute ein Museum, in dem seine besten Werke ausgestellt sind.

Küche und Restaurants

Toledos Küche verfügt über zahlreiche Spezialitäten wie Perdiz estofada (geschmortes Rebhuhn), Codorniz a la Toledana (Wachtel) oder Venado con Setas (Hirsch mit Pilzen). Mit den übrigen Provinzen der Mancha hat sie Pisto (Ratatouille) Sopa castellana (Suppe) oder Migas (in Knoblauch und Öl gebratene Brotkrümel) gemein. Als Dessert gibt es den berühmten Manchego-Käse oder Marzipan. Diese Gerichte passen gut zu Weinen aus La Mancha und Méntrida.

Die Gaststätte Meson de la Orza wird den Feinschmeckern gefallen. Zu ihren Spezialitäten gehören die Ente an Orangensauce und Foie Gras. Auch Lamm- und Hirschfleisch stehen auf der Karte. Die prächtige Auswahl der Desserts rundet den Besuch ab. restaurantelaorza.com

Fisch im Meson de la Orza in Toledo

Für klassische Gerichte ist das Restaurante Adolfo bekannt. Es befindet sich im historischen Stadtzentrums Toledos in einem Anwesen aus dem 14. Jahrhundert. Der Weinkeller aus 50'000 Flaschen stammt aus dem 11. Jahrhundert. Beliebt sind regionale Gerichte wie das gestopfte Rebhuhn an Rotwein. grupoadolfo.com

Der Forbes Travel Guide krönte das Final Cut Steak & Seafood letztes Jahr mit dem prestigeträchtigen «Four Star Award». Hier essen Sie den besten Lachs und zartesten Hummer der Stadt. Das Feinschmecker-Mekka befindet sich im Casino von Toledo. hollywoodcasinotoledo.com

Das Registry Bistro befindet sich in einem historischen Gebäude und überzeugt mit einer Menukarte, bei der sowohl Vegetarier wie auch Fleischliebhaber auf ihre Kosten kommen. Unsere Tipps: Der Quinoa-Kuchen oder die Cannelloni mit Hasenfleisch. registrybistro.com

Shopping in Toledo: Marzipan und Damaszierung

Kleider finden Sie in den Shoppingcentren Luz del Tajo und Puerta de Toledo, in der Altstadt oder im Stadtteil Santa Teresa. Besonders die Comercio Strasse der Altstadt ist wunderbar zum Bummeln und Schmöckern. Ein Muss ist auch der Marzipan, den Sie zum Beispiel in der Pastelería Santo Tomé finden. mazapan.com

Es sind aber die traditionellen Funde wie Schwerter oder Damaszener-Geschirr, die das Einkaufen in der antiken Stadt speziell machen. Damaszierung ist eine alte orientalische Handwerkskunst, die daraus besteht, Eisen und Stahl mit Gold und Silber einzulegen. Damasquinados Suarez am Circo Romano 8 produziert und verkauft die edlen Teller, Broschen, Ringe oder Bilderrahmen seit 1927.

Typische antike Teller mit Damaszierung in Toledo

Toledos Nachtleben

Bei Anbruch der Dunkelheit wartet die populäre Jazzbar El Ultimo auf die Besucher. Eine angenehme Ergänzung zum Unterhaltungsprogramm sind die originellen Spezialitäten und die Cocktails. Das Teatro de Rojas überzeugt derweil mit regelmässigen Theater-Perlen und beim Círculo de Arte wurde eine Kirche kurzerhand zum Club umgebaut. Das Casino Bingo WIFSA wird täglich von zahlreichen Glücksspielern besucht. Das freundliche Ambiente bietet den perfekten Rahmen für einen Abend mit Freunden.

Hotels in Toledo

Am Morgen Kultur erleben und am Nachmittag im Liegestuhl neben dem Swimmingpool ausruhen? Eines der besten Hotels hierfür ist das Parador de Toledo, das auf dem benachbarten Hügel Cerro del Emperador liegt und einen herrlichen Blick auf die Stadt bietet. parador.es

Das La Bastida ist nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt. Insbesondere das hauseigene Restaurant ist ein Highlight: Einer der besten Küchenchefs der Stadt serviert Ihnen die Geheimnisse der traditionellen Küche, während ein Sommelier dazu ein schönes spanisches und internationales Weinsortiment vorstellt. hotellabastida.com

Das Sercotel San Juan de los Reyes ist ein ruhiges Hotel in der Altstadt. Seine bevorzugte Lage und seine komfortablen Einrichtungen machen es zum idealen Ort, um sich nach einem langen Tag voller Eindrücke entspannen zu können. hotelsanjuandelosreyes.com

Das Sercotel San Juan de los Reyes in Toledo

Natur erleben

Eine der schönsten Orte Toledos ist der Garten Jardines de la Vega, der über eine umfangreiche Sammlung von Pflanzen und Blumen verfügt. Besonders schön ist Garten in der warmen Jahreszeit, wenn Sie durch die engen malerischen Pfade spazieren oder sich auf einer der Bänke im Schatten der Bäume erholen können.

Sie müssen mal raus aus der Stadt? Im Süden der Provinz liegt zu Füssen der Berge von Toledo der Nationalpark Cabañeros, ein Schutzgebiet mit mediterranem Wald in den Bergen und Weidelandschaft in den ausgedehnten Ebenen. Ebenso sehenswert ist die felsige Anhöhe Cerro Calderico, die die Ebene der Mancha überragt mit ihren zwölf Windmühlen. Sie ist bekannt aus dem berühmten Werk «Don Quijote».

Windmühlen auf der Anhöhe Cerro Calderico

Titelbild: Sean Pavone, iStock, Thinkstock / weitere Bilder: JoselgnacioSoto, iStock, Thinkstock; ZVG; jslsvg, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!