Schlossgarten Versaille mit Wasserfall-Konstruktion von Olafur Eliasson
WIE AUS DEM NICHTS

Olafur Eliasson errichtet einen massiven Wasserfall in Versailles

Als Teil seiner neusten Ausstellung in Versailles hat Olafur Eliasson einen lebensgrossen Wasserfall im Schlossgarten des Sonnenkönigs errichtet. Erst wenn man das gigantische Kunstwerk von der Seite betrachtet, kann man es in seiner ganzen Genialität begreifen.

Gar irreal sieht der Wasserfall auf den ersten Blick aus. Steht man davor, scheinen die Wasserfontänen inmitten der Luft einfach aus dem Nichts zu kommen und in den grossen Kanal des Versailles-Palastes herunterzuprassen. Erst wenn man ein paar Schritte um ihn herummacht, entdeckt man die Konstruktion, mit dem das Wasser von unten heraufgepumpt wird: Der «Waterfall» ist auf einem gelben Baukran errichtet.

Wasserfall als Sinnesschulung für die Besucher

Diese erste Täuschung ist beabsichtigt, denn die Ausstellung des dänisch-isländischen Künstlers Olafur Eliasson im Schloss und Park von Versailles appelliert an die Wahrnehmung der Besucher. Sie sollen nicht Konsumenten, sondern Ko-Produzenten seiner Kunst sein. Mit Licht- und Spiegeleffekten will er das internationalen Publikum animieren, über Versailles als Sinnbild der Macht nachzudenken: «Die grundsätzliche Idee dahinter ist, gegen die Monumentalität in diesen Garten zu gehen. Gegen diese hierarchische Ordnung dieser Wahrnehmungsmaschine. Also die Idee ist natürlich schon, dass ich den Leuten zutraue, selber ihre eigene Wahrnehmung handzuhaben.» Die Ausstellung kann noch bis Ende Oktober besucht werden.

Olafur Eliasson über seine Konstruktionen im Park Versaille

«Die Gärten sind wirklich sehr interessant, und ich habe mich gefragt: Wie kann ich das auflockern? Wie kann ich die Gärten weicher machen? Eigentlich komme ich ja aus einer Tradition, wo ich mich sehr stark von den englischen Gärten habe inspirieren lassen und weniger von diesen sehr organisierten und man könnte sagen leicht militarisierten Anlagen. Meine Arbeiten sind alle sehr weich, verhandlungsfähig. Manchmal sind sie nicht da. Wenn der Wind sehr stark ist, wird wohl wenig zu sehen sein. Der Wasserfall geht auch nicht immer an, der ist mal an und mal aus.»

Sinnestäuschung: Kunstwerk Waterfall von Olafur Eliasson
Wasserfall von Olafur Eliasson im Schlossgarten Versaille
Waterfall von Olafur Elisasson von hinten
Der Wasserfall ist auf einem Baukran errichtet
Blick aus dem Schloss Versaille in den Park

Mehr Infos zu der Ausstellung finden Sie hier: olafureliasson.net

Text: Dorothea Schulze Mengering / Bilder: Anders Sune Berg

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!