Grüne Wiesen und Klippen wohin das Auge schaut – Giant's Causeway an der Küste Irlands
TAUSENDFACH WILLKOMMEN

Faszination Irland – sattes Grün und wilde Romantik!

Céad míle fáilte – Tausendfach Willkommen in Irland! Herrliche Naturwunder, Sehenswürdigkeiten und Luxushotels begeistern ebenso wie die unvergleichliche Gastfreundlichkeit, die an allen Ecken und Enden des Landes gelebt wird!

Regen an rund 300 Tagen im Jahr ist nicht gerade die beste Voraussetzung für eine Urlaubsdestination. Ausser aber das Ferienziel heisst Irland, das nicht zuletzt auch des feuchten Wetters wegen mit einer herrlichen Landschaft, die ihresgleichen sucht, punktet. Endlos scheinende tiefgrüne Wiesen, wunderschöne Seen, mystische Moorgebiete und spektakuläre Küsten machen das Land zu einem herrlichen Ferienziel. Ein Irland Urlaub verspricht aber weitaus mehr als traumhafte Landschaften – charmante Städte, Sehenswürdigkeiten, Kunst und Kultur runden das Ferienerlebnis ab.

Irland: Sehenswürdigkeiten und Naturvielfalt

Reisende, die in Irland nach Sehenswürdigkeiten Ausschau halten, werden nicht enttäuscht. Die Hauptstadt Dublin lockt mit dem bekannten Trinity College, dem noch berühmteren Book of Kells, einem Nationalmuseum, dem Dublin Castle, der St. Patrick's Cathedral und natürlich das Guinness Storehouse. Sie bieten sich für umfangreiche Besichtigungen an.

Malerischer Garten des Trinity College in Dublin

Ausserhalb der Hauptstadt ist es vor allem die Mischung aus Natur und Sehenswürdigkeiten, die Gäste aus aller Welt lieben. Das prächtige Herrenhaus Powerscourt mit seinem beeindruckenden Garten, die frühchristlichen Ruinen von Glendalough, die jungsteinzeitlichen Grabstätten von Newgrange oder die charmanten Städtchen Kilkenny und Galway laden zu ausgedehnten Erkundungen ein.

Landschaftlich beeindruckt besonders der Südwesten. Der Ring of Kerry zählt zu den schönsten Irland Sehenswürdigkeiten und begeistert mit steil abfallenden Klippen, malerischen Buchten, kleinen Stränden sowie idyllischen Seen. Etwas weiter nördlich liegen die ebenfalls höchst beeindruckenden Cliffs of Moher, die mehr als 200 Meter aus dem Meer ragen.

Irland und seine bewegte Geschichte

Im Irland Urlaub begegnen Reisende einer Vielzahl an historischen Denkmälern, die die bewegte Geschichte des Landes abzeichnen. Steinkreise, keltische Kreuze und Klosterruinen erinnern an die Kelten, Wikinger und den Heiligen Patrick. Sie prägten die Jahrhunderte um Christi Geburt. Für die prächtigen Herrenhäuser und Gärten und die umfangreich ausgestatteten Museen sind aber vor allem die Engländer verantwortlich. Erst viele Aufstände, Perioden der teilweisen Selbstbestimmung und grosse Hungersnöte später erreichte das Land im Unabhängigkeitskrieg von 1919-1921 die Selbstständigkeit. Jedoch mit einem Wermutstropfen: Die Insel wurde geteilt und die überwiegend protestantischen Grafschaften im Norden verblieben unter britischer Flagge. Diese Trennung führte in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts in Nordirland zu heftigen Unruhen zwischen Katholiken und Protestanten, die erst wenige Jahre vor dem Jahrtausendwechsel ein Ende fanden.

Delikatessen und Übernachten

Die irische Küche steht für einfache und bodenständige Gerichte. Irish Stew, Shepherd's Pie und das Full Irish Breakfast gehören zu den typischen Speisen. In den letzten Jahren sind aber auch Fisch und Meeresfrüchte immer stärker in den Mittelpunkt der irischen Küche gerückt. Seafood Chowder und Smoked Salmon stehen in jedem Restaurant, aber auch in den Pubs auf der Speisekarte.

Teatime im Adare Manor

In punkto Nächtigen überzeugen Luxushotels mit ihrer Unterbringung in alten Herrenhäusern. So lockt im Süden des Landes das Hotel Hayfield Manor, in Zentralirland das Adare Manor und im Nordwesten das Ashford Castle. Sie alle punkten mit mehreren ausgezeichneten Restaurants, die Sie zu jeder Tageszeit mit einem Bruch, Afternoon-Tea oder Dinner verwöhnen. Das Adare Manor ist ausserdem für seinen weitläufigen Golfplatz bekannt.

Luxuriös nächtigen: Herrenhaus Andare Manor mit grosszügigem Golfplatz

Nach Irland reisen: Flugverbindungen

Erreichbar ist die grüne Insel ab der Schweiz regelmässig mit Aer Lingus und mit Swiss. Die Hauptstadt Dublin wird von den beiden Fluglinien fast täglich ab Zürich und Genf angesteuert.

 

Bilder: pgaborphotos, iStock, Thinkstock / Peter Spiro, iStock, Thinkstock / adaremanor.com

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!

Wöchentlich Reiseziele in Europa entdecken!