Praktische Einteiler

Warum man mit Jumpsuits immer passend gekleidet ist

Was bei Fallschirmsportlern als Springeranzug verwendet wird, ist in der Modewelt ein wahrer Alleskönner. Ob klassisch, edel, chic oder verspielt: mit den richtigen Accessoires kombiniert, ist der Jumpsuit zu jedem Anlass tragbar.

Die grossen Designer haben den Trend Jumpsuit erkannt, so füllen die Modehäuser rund um den Globus ihre Regale mit den praktischen Kleidungsstücken. Kein Wunder erfreut der Overall die breite Masse, denn mit nur einem Teil haben Sie gleich ein komplettes Outfit, noch dazu ist er einfach bequem. Mit kurzen Ärmeln und Hosenbeinen im Shortstil trägt sich die luftige Variante vorzüglich im Sommer, während Sie mit der langen Version auch im Herbst oder Winter nicht auf den gemütlichen Jumpsuit verzichten müssen. Grundsätzlich gilt: schwarz ist elegant und klassisch, Pastellfarben weiblich und verspielt und Muster aufregend und verträumt. Sie sehen, ob im Büro, bei einer Party oder beim Stadtbummel: Dresscode Jumpsuit geht immer.

Vier Styling Tipps für den Jumpsuit

  1. Die richtige Passform: Ein Jumpsuit schmeichelt der Figur nur dann, wenn er weder zu gross noch zu eng ist. Sowohl an der Brust als auch am Hosenbein sollte er locker sitzen.
  2. Die Taille betonen: Für eine schöne Silhouette wählt man am besten einen Jumpsuit, der die Taille mittels Gürtel oder einem Gummizug betont. Das gibt dem Outfit einen femininen Look.
  3. Mit Blazer oder Jacke kombinieren: Je nach Anlass kann eine Lederjacke, eine Jeansjacke oder ein Blazer dem Outfit mit Einteiler Persönlichkeit geben.
  4. Highheels zu weitem Bein: Sind die Hosenbeine weit ausgestellt, sind hohe Schuhe ein Muss. Mit den Absatzschuhen geben Sie dem lockeren Look einen schicken Touch und verlängern Ihre Beine optisch.

Styling-Ideen für das Outfit mit Jumpsuit

Luftige Jumpsuits mit kurzen Ärmeln oder Spaghettiträgern eignen sich gut für den Sommer. Flats, Sandalen oder Slipper sind das perfekte Schuhwerk, um den Einteiler am Strand oder in der Stadt zu tragen. Wenns fürs Büro oder den Ausgang schicker sein soll, können Plateau-Sandalen oder Highheels den Look ergänzen.

Bild: Louise Roe

Bild: Pepamack

Der traditionelle Overall

Der Begriff Overall stammt aus der Arbeiterwelt, wo der Einteiler als Schutz über die Alltagskleider gezogen wird. Wenn man heute in der Modewelt von Overalls spricht, meint man vorallem Jumpsuits mitr robusten Stoffen und Knöpfen auf der Vorderseite. Sie sehen besonders cool aus und eignen sich für das lässige Alltagsoutfit mit Sneakern.

Bild: substance_blog

Bild: thatsnotmyage

Jumpsuit für kühle Herbsttage

Perfekt für den Herbstbeginn eigenen sich langärmlige Modelle in weichen Stoffen. Entsprechend der Jahreszeit wählen Sie am besten schlichte Farben wie beige oder grau. Eine Lederjacke hält nicht nur warm, sondern gibt dem Outfit einen coolen Touch.

Bild: Lucy Williams

Bild: Pinterest

Jumpsuit-Varianten fürs Büro

Die Einteiler eigenen sich wunderbar als Bürooutfit, so zum Beispiel ein Modell in klassischem Schwarz oder eins mit Bügelfalte an den Hosenbeinen. Für den Layering-Look kann ganz einfach ein Sweatshirt drunter gezogen werden, das ist weniger freizüglich und beweist Trendgespür. Mit einem Blazer oder Tuch um den Hals wird der Jumpsuit Businesstauglich.

Bild: ladyaddict

Bild: corporatecatwalk

Jumpsuit als Abendgarderobe

Abends darf es gerne etwas extravaganter sein. Mit Spitzenbesatz oder gewagtem Rückendekolleté wirkt der Jumpsuit edel, dunkle Farben lassen das Outfit zeitlos erscheinen. Ausgestellte Schlaghosen und Glitzerelemente unterscheiden das alternative Abendkleid vom Freizeit-Jumpsuit.

Bild: tayehansberry

Bild: tayehansberry

Text: Lea Keller

 

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Die aktuellen Fashion-Trends ins Postfach

Die aktuellen Fashion-Trends ins Postfach