McLaren 675 LT Spider – Lamborghini
GENFER AUTOSALON

McLaren 675 LT Spider: Nervenkitzel bis Tempo 326

Der automobile Sommer 2016 wird heiss. Vor allem für diejenigen, die sich glücklich schätzen können, über genügend Bares zu verfügen und einen von 500 McLaren 675 LT Spider zu ergattern. Der Zweisitzer mit zurückfahrbarem Hardtop-Dach liefert Nervenkitzel bei maximaler Frischluftzufuhr und das bis Tempo 326. Er wird als einer der Favoriten des Genfer Autosalons angekündigt.

Ein bisschen verhält es sich mit dem McLaren 675 LT Spider so wie mit der Comicfigur Spider-Man. Zwar wurde der offene Supersportwagen nicht von einer radioaktiven Spinne gebissen, die ihm verschiedene Superkräfte verleiht. Nein, beim 675 LT Spider waren es die Entwickler, die dem britischen Supersportwagen mit dem 3,8 Liter großen V-Achtzylinder-Doppelturbo-Treibsatz Superkräfte verliehen.

McLaren 675 LT Spider konkurriert mit den ganz Grossen

Die 675 Pferdestärken (496 kW) im Heck drücken die Insassen in ihre Karbonfaser-Schalensitze und treiben den McLaren 675 LT Spider aus dem Nichts in fesselnden 2,9 Sekunden auf Tempo 100. Aus dem Stand auf 200 Stundenkilometer vergehen gerademal 8,1 Sekunden. Eine Zeitspanne, in der beispielsweise ein Ford Focus ST mit 185 PS (136 kW) starkem Turbodiesel von null aus die 100 Stundenkilometer-Marke erreicht. Doch die eigentlichen Konkurrenten des McLaren 675 LT finden sich in den Verkaufsräumen bei Aston Martin mit dem Vanquish V12 Volante, bei Lamborghini mit dem Aventador Roadster oder bei Mercedes mit der AMG-Version des SL.

LT Spider als Nachfolger des Coupé McLaren 675 LT

Und wie bei Spider-Man handelt es sich auch beim McLaren 675 LT Spider um eine Fortsetzungsgeschichte. Der offene Zweisitzer basiert auf dem Coupé McLaren 675 LT, dessen 500 Exemplare inzwischen ausverkauft sind. Mit ihm teilt er sich beispielsweise den Leichtbau, der durch den geschickten Einsatz von Karbonfaser erreicht wird. Auf der Strasse halten den Supersportler, der optisch Muskeln zeigt, das durchdacht entwickelte Fahrwerk und die ausgetüftelte Aerodynamik. Letztere sorgt mit ihren Abtrieb erzeugenden Elementen dafür, dass der McLaren 675 LT Spider den Boden unter den Rädern nicht verliert, wenn er zu seinen Geschwindigkeitshöhenflügen ansetzt. Denn der Spider kann bis zu 326 Kilometer pro Stunde schnell über die Autobahn flitzen. Die ersten Kundenfahrzeuge sollen im Sommer 2016 ab 373'210 Franken ausgeliefert werden.

Text: Cornelia Wahl / Titelbild: Lamborghini Automotive Limited

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!