Maybach Exelero
SPORTCOUPÉ

Maybach Exelero: Augenschmeichler mit Rekordtempo

Optisch und technisch war das Sportcoupé für seine Zeit konkurrenzlos schnell. Aber der Maybach Exelero brilliert auch mit inneren Werten. 

Nardo, Süditalien: Es ist der 1. Mai 2005. Die Sonne hat gerade den Tag wachgeküsst, die Vögel zwitschern fröhlich. Ansonsten liegt Stille über der Region in Apulien. 20 Kilometer nordwestlich der gut 30.000 Einwohner zählenden Stadt bereitet sich Klaus Ludwig auf die Hochgeschwindigkeitsfahrt im Maybach Exelero vor.

Ein Sportcoupé schreibt Geschichte

Gegen halb acht Uhr in der Früh an diesem Morgen ist es dann soweit. Mit Klaus Ludwig gurtet sich einer der erfolgreichsten Tourenwagenfahrer im Schalensitz des übergrossen Zweisitzers fest. Schwarz, breit und flach kauert das Sportcoupé auf der Fahrbahn. Es kann losgehen. Beschleunigt von einem 515 kW (700 PS) starken V12-Biturbomotor, der bärige Kräfte von 1'020 Newtonmetern auf die Kurbelwelle stemmt, geht es auf den 12,6 Kilometer langen Rundkurs mit seinen überhöhten Kurven. Und dann: Wenig später schnellte das Sportcoupé am Messpunkt der Lichtschranke mit 351,45 Stundenkilometer vorbei. Damit war der 2,73 Tonnen schwere Maybach Exelero schneller als die im Lastenheft vorgegebenen 350 Stundenkilometer. Auftrag erfüllt!

Aufregendes Designkonzept

In Auftrag gegeben von Reifenhersteller Fulda, wurde der Maybach Exelero in nur 25 Monaten auf die Räder gestellt. Dem mit Bedacht ausgewählten Team aus Designern, Ingenieuren und Konstrukteuren diente als Ausgangsobjekt ein Maybach 57. Auf der Luxuslimousine aufbauend gestalteten vier Studenten des Studiengangs Transportation Design der Hochschule in Pforzheim ein stromlinienförmiges Sportcoupé heutiger Zeit. Um die angepeilte Höchstgeschwindigkeit erreichen zu können, erhielt das V12-Biturbo-Basistriebwerk mehr Hubraum und eine optimierte Turboaufladung. Auf der Fahrbahn hielt den Maybach Exelero ein modifiziertes Fahrwerk.

Sportlicher Luxus

Das im Innenraum verarbeitete Naturleder und der Werkstoff Neopren zeugen von Luxus. Beschichtete und gelochte Aluminiumbleche sind nur einige Merkmale von Sportlichkeit. Und nicht zuletzt schmeicheln luxuriös glänzende Kohlefaseroberflächen in den Farben Schwarz und Rot den Augen des Betrachters. 

Text: Cornelia Wahl / Titelbild: Maybach

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!