Projektleiter Richard Noble entwarf schnellstes Auto der Welt: den Bloodhound SSC
RAKETE AUF RÄDERN

Bloodhound SSC: schnellstes Auto der Welt

Schnellstes Auto der Welt? Das ist das Raketenauto Bloodhound SSC, das unter Projektleiter Richard Noble realisiert wurde. Es soll bald in die finale Testphase gehen und alle bestehenden Geschwindigkeitsrekorde schlagen. Ein ehemaliger Jetpilot will 2016 den Rekordversuch wagen und 1,4-fache Schallgeschwindigkeit erreichen.

Mit 1'500 PS ist die Systemleistung des neuen Koenigsegg Regera ein Spitzenrekord unter den Serienautos. In weniger als 20 Sekunden beschleunigt er von Null auf 400 Stundenkilometer. Ein Traumauto würden PS-Begeisterte sagen. Gegen ein Auto kommen allerdings selbst diese Zahlen nicht an: den Bloodhound SSC. Er beschleunigt in 55 Sekunden auf 1'000 Stundenkilometer und gilt als schnellstes Auto der Welt.

Schnellstes Auto der Welt: Schneller als der Schall

Ein Luxusauto der Superlative. Die Zahlen sind atemberaubend: Mit 135'000 PS Leistung soll eine Geschwindigkeit von Mach 1,4 (1,4-fache Schallgeschwindigkeit) erreicht werden. Das sind 1'000 Meilen pro Stunde oder 1'600 Stundenkilometer. Bisher liegt die höchste mit einem Auto erreichte Geschwindigkeit bei 1'228 Stundenkilometern. Andy Green, ehemaliger Jetpilot, hält den bisherigen Weltrekord mit seinem Thrust SSC. Nun will er seinen eigenen Rekord mit dem Bloodhound SSC schlagen. Der Testlauf mit dem Raketenfahrzeug sollte eigentlich schon 2012 auf einem ausgetrockneten See in Südafrika stattfinden, doch der Start verschob sich immer wieder. Nun soll es 2016 soweit sein. Geschätzte 50 Millionen soll das Projekt kosten.

Andy Green plant den Rekordversuche mit dem Bloodhound SSC in der Wüste

Raketentriebwerk mit unglaublichen 135'000 PS

Der Bloodhound SSC ist eine Rakete auf Rädern. Und so sieht er auch aus. Ein Raketentriebwerk und ein Jet-Triebwerk, das auch in Eurofighter-Kampfjets verwendet wird, treiben gemeinsam das Fahrzeug mit 135'000 PS an. Das entspricht der Leistung von 180 Formel-1-Rennwagen. Ein 550 PS starker V8-Motor ist noch zusätzlich mit an Bord. Bei dem Luxusauto mit dem Raketentriebwerk dient er gerade einmal als Treibstoffpumpe. Diese Pumpe liefert die unglaubliche Menge von 40 Litern Treibstoff pro Sekunde an die Triebwerke. Als Brennstoff dient Wasserstoffperoxid.

Bloodhound SSC: Auto ist gebaut wie eine Rakete

Wie schon sein Vorgänger, der Thrust SSC, wird auch für den Bloodhound die neueste Flugzeugtechnik verwendet. Kohlefaserverstärkte Kunststoffe, Titan und modernste Technologie machen das Raketenauto zu einem technischen Wunderwerk. Von aussen erinnert der Bloodhound SSC an eine Mischung aus Düsenjet und Rakete. Auch von innen ähnelt das Cockpit eher einem Kampfjet, als einem Auto. Die Entwickler zeigten Bilder aus dem Innenraum und man fragt sich unwillkürlich, ob man sich in dieser engen High-Tech-Kabine wirklich wohlfühlen kann. Vor allem, wenn man sich vorstellt, dass es bei Höchstgeschwindigkeit Belastungen bis zu drei Tonnen pro Quadratmeter ausgesetzt sein wird.

Geschwindigkeit, Gewicht und weitere Fakten über den Bloodhound SSC

Schreibt es als schnellstes Auto der Welt Geschichte?

Gelingt der Rekordversuch, wird der Bloodhound als schnellstes Auto der Welt Geschichte schreiben und weiterhin die Meinungen spalten. Für die einen ist es eine faszinierende und bewundernswerte Höchstleistung der modernen Technik, für die anderen eine 50 Millionen teure Spielerei, die Tonnen an Sprit verbraucht.

Weltpremiere in London

Am 25. und 26. September soll die Zusammenstellung des Bloodhound SSC in London präsentiert werden. Dabei gewinnen Zuschauer einen Einblick in die Funktionsweise des Autos, indem äussere Einzelteile abgenommen werden. Die Teilnehmerzahl für diese Weltpremiere ist allerdings begrenzt. Mehr Infos zu dem Event finden Sie hier.

Titelbild: Stefan Marjoram / weitere Bilder: © Flock and Siemens / The Bloodhound Project, bloodhoundssc.com

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!