Zimmerpflanzen haben verschiedene Ansprüche an Standort und Pflege
DIE RICHTIGE FINDEN

Zimmerpflanzen für jeden Standort und Anspruch

Bis zu 90 Prozent seines Lebens verbringt der moderne Mensch in Räumen. Für ein gesundes Raumklima sollte man daher immer Platz für Zimmerpflanzen einplanen. Auch wenn Sie keinen grünen Daumen oder eine lichtdurchflutete Wohnung haben, werden Sie bei dieser Pflanzen-Auswahl sicher fündig.

Zimmerpflanzen zeigen sich grün oder bunt blühend und gelegentlich verführerisch duftend. Doch sie sind mehr als Dekoration – sie sind unverzichtbare Gesellen für die tägliche Atmosphäre.

Die Vorteile von Zimmerpflanzen

Der moderne Mensch verbringt bis zu 90 Prozent seines Lebens in Räumen. Da sich darin viele schädliche Partikel ansammeln, ist die Luftqualität meistens ungenügend. Durch die Aktivität von Pflanzen kann das Raumklima massgeblich verbessert werden: Sie filtern die schädlichen Partikel und reichern den Raum kontinuierlich mit frischem Sauerstoff an. Auch auf unsere Haut und das allgemeine Wohlbefinden wirken sich Pflanzen positiv aus, da durch sie die Luftfeuchtigkeit leicht erhöht wird. Da nun jede Pflanze andere Ansprüche an Standort und Pflege hat und sich die Licht- und Temperaturverhältnisse in Wohnräumen unterscheiden, lassen sich die Gewächse in pflegeleichte, schwierige, sonnen- oder schattenliebende Zimmerpflanzen einteilen. Wir stellen eine Auswahl für jeden Anspruch vor.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen

Hierzu zählen viele Grünpflanzen und Dickblattgewächse. Sie sind optimale Pflanzen für Menschen mit weniger grünem Daumen, da sie kaum Pflege bedürfen oder Zeit beanspruchen.

Sanseverie MikadoSanseverie «Mikado» (Sansevieria): zählt zu den Sukkulenten, hell bis schattig halten, direkte Mittagssonne meiden, von Frühling bis Herbst sparsam giessen, im Winter noch weniger, von März bis Oktober einmal im Monat schwach düngen, Wuchshöhe 30 bis 80 Zentimeter.

 

Drachenbaum MassangeanaDrachenbaum Massangeana (Dracaena massangeana): kann tiefer im Zimmer stehen, im Frühjahr und Sommer mässig giessen, im Winter noch weniger, Wasser alle 10 bis 15 Tage auswechseln, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe: 50 bis 150 Zentimeter.

 

ElefantenfussElefantenfuss (Beaucarnea recurvata): ganzjährlich mässig giesen, Substrat oberflächlich austrocknen lassen; verträgt Temperaturschwankungen, heller Standort, März bis Oktober einmal monatlich düngen, Wuchshöhe: 30 bis 200 Zentimeter.

 
 

Grosses FensterblattGrosses Fensterblatt (Monstera deliciosa): hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung, im Sommer viel Wasser, benötigt eine Klettervorrichtung, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe: 40 bis 400 Zentimeter.

 

Schwierige Zimmerpflanzen 

Sie stellen besondere Ansprüche an Pflege und Standort. Zahlreiche Exoten, aber auch empfindliche Zwiebelgewächse sind hier zu finden.

KokospalmeKokospalme (Coco nucifera): ganzjährig mässig giessen, Staunässe vermeiden, benötigt erhöhte Luftfeuchtigkeit, Wärme und viel Licht, täglich einnebeln oder Luftbefeuchter hinzuziehen, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe 100 bis 200 Zentimeter.

 

Amaryllis blühendAmaryllis: exotische Zwiebelpflanze; dezent giessen, ab der Knospenbildung im Frühjahr mehr Wasser geben; Zwiebel eher trocken halten, mässig düngen; heller, nicht sonniger Standort; ab August Ruhephase.

 

WunderstrauchWunderstrauch (Codiaeum variegatum): benötigt sehr hellen Standort ohne direkte Sonne, empfindlich auf Zugluft und Temperaturschwankungen, während Frühling bis Spätsommer reichlich mit lauwarmem, kalkarmen Wasser giessen, im März zur Hälfte einkürzen, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe: 40 bis 100 Zentimeter.

Zimmerpflanzen für sonnige Standorte

Sonne pur, das ist das richtige Licht für Exoten, beispielsweise Palmen und Kakteen. Wie bei allen Pflanzen, die im Zimmer stehen, ist Vorsicht bei Fensterstandorten angebracht, es droht Sonnenbrandgefahr!

Bananenpflanze FaserbananeBananenpflanze (Musa basjoo): ihre Früchte reifen wegen der kurzen Vegetationsperiode bei uns nicht vollständig heran und bleiben ungeniessbar, kann bei milden Wintern im Freien überleben; viel Sonne und Wärme, im Sommer gern draussen; luftiger Standort, kein Zug, kein Wind; gut giessen, im Herbst und Winter reduzieren; gelegentlich mit warmem Wasser besprühen, sparsam düngen von März bis Oktober.

Geldbaum HobbitGeldbaum «Hobbit» (Crassula ovata Hobbit): während der Wachstumszeit einmal wöchentlich giessen, im Winter nur alle zwei Wochen, so viel Sonne wie möglich, März bis Oktober einmal monatlich düngen, Wuchshöhe 30 bis 100 Zentimeter.

 

Dreikantige WolfsmilchDreikantige Wolfsmilch (Euphorbia trigona): sehr pflegeleicht, ganzjährig mässig giessen, stets jedes Mal vollständig abtrocknen lassen, im Winter trocken halten, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe: 30 bis 150 Zentimeter.

FingeraralieFingeraralie (Schefflera actinophylla): heller Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung, von Frühling bis Spätsommer giessen, im Winter nicht ständig zu nass halten, März bis Oktober alle zwei bis drei Wochen düngen, Wuchshöhe: 30 bis 200 Zentimeter.

 

 

Zimmerpflanzen für schattige Standorte

Nicht alle Zimmerpflanzen müssen am Fenster stehen! Einige fühlen sich im Halbschatten und an dunkleren Orten sehr viel wohler und ermöglichen uns grüne Oasen auch fernab der Fenster.

Fensterblatt CalatheaFensterblatt Calathea (Calathea makoyana): sehr hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme benötigt, während der Wachstumszeit möglichst mit Regenwasser reichlich giessen, stets feucht halten, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe: 30 bis 60 Zentimeter.

 

Goldene EfeututeGoldene Efeutute (Epipremnum aureum): ganzes Jahr mässig giessen, regelmässig einsprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, indirektes Licht, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe 20 bis 150 Zentimeter.

 

BlattfahneBlattfahne (Spathiphyllum wallisii): sehr pflegeleicht, hell bis schattig mit erhöhter Luftfeuchtigkeit, ohne direkte Sonne, während der Wachstumsphase regelmässig giessen, Substrat zwischendurch abtrocknen lassen, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe 30 bis 60 Zentimeter.

 

Blühende Zimmerpflanzen

Für jede Jahreszeit finden sich mehrere Blühpflanzen. So erreichen Sie mit einer guten Mischung eine farbenfrohe Abwechslung in Ihrem Zuhause.

FlamingoblumeFlamingoblume (Anthurium): verschiedene Blühfarben (weiss, rot, rosa), viel Wärme und Luftfeuchtigkeit, nur mit weichem, kalkarmem Wasser giessen, Substrat sollte ständig feucht sein, März bis Oktober alle zwei Wochen vorsichtig düngen, Wuchshöhe: 30 bis 50 Zentimeter.

 

Calathea gelbblühendCalathea gelbblühend (Calathea crocata): sehr hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme, während der Wachstumszeit mit lauwarmem Wasser reichlich giessen, stets feucht halten und einsprühen, März bis Oktober alle zwei Wochen düngen, Wuchshöhe: 30 bis 60 Zentimeter.

 

 

Grosse Zimmerpflanzen in Langzeitgefässen

Spezialist für Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen.ch mit Sitz in Intschi (UR) bietet 50 pflegeleichte Zimmerpflanzen in Langzeitlösung, das heisst sie legen den Grundstein für eine erfolgreiche Pflege und Erhaltung der Pflanzen. Dafür verwendet das Unternehmen spezielle Erd-Mineralsubstrate und innovative Lechuza-Langzeitgefässe. Der Service reicht von der Beratung bis zur Einpflanzung.

Titelbild: ULTRA F, Digital Vision, Thinkstock / weitere Bilder: Zimmerpflanzen.ch; Lechuza 

1 Kommentar

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

  • Smithb980 Smithb98006.06.2018
    I'm really enjoying the themedesign of your website. Do you ever run into any internet browser compatibility issues? A handful of my blog audience have complained about my site not operating correctly in Explorer but looks great in Firefox. Do you have any solutions to help fix this problem? deddccgdebdddfbc

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!