Kinesis-Training mit Technogym-Gerät
BALANCE-AKT

Kinesis: Training für glücklichen Muskelkater

Kinesis klingt für unsere Redakteurin irgendwie nach einer fernöstlichen Massagetechnik, ist aber ein Training für mehr Kraft, Koordination und Flexibilität. Sie hat die in der Schweiz noch eher unbekannte Trainingsmethode mit Simone, Kinesis-Expertin und Personal Trainerin, im Holmes Place Fitness-Center in Zürich getestet.

Auf dem Weg zum Personal Training mit Simone bin ich schon ein wenig nervös. Wie ich mich wohl anstellen werde? Zwar schätze ich mich nicht als unsportlich ein, bin aber eher von der gemütlicheren Sorte: Seit ein paar Jahren praktiziere ich Yoga und gehe im besten Fall zwei Mal im Monat eine Runde Joggen. Bei Kraftsport oder komplizierten Trainingsabläufen mit klobigen Geräten gebe ich auf. 

Ein Kinesis-Gerät kostet in der Anschaffung um die 10'000 Franken.

Simone begrüsst mich im sportlichen Trainingsoutfit. Der grosse, lichtdurchflutete Trainingsraum verfügt über vier Kinesis Geräte: Platten, aus denen von allen Seiten gefühlt unendliche Zugseile herausgezogen werden können. Diese sind an der Rückseite des hohen Trainingsgeräts mit individuell einstellbaren Gewichten versehen. «Eins dieser Geräte vom Hersteller Technogym kostet in der Anschaffung um die 10'000 Franken», klärt die Personal Trainerin mich auf. Kein Wunder, dass die Trainingsmethode trotz ihrer Effektivität in der Schweiz noch ein Geheimtipp ist. Bevor wir mit dem halbstündigen Training beginnen, erklärt sie zuerst einmal die Kinesis Basics.

Kinesis-Training: individuell und effektiv

Mit Kinesis zu mehr Kraft und Gleichgewicht – Kinesis Trainingsgerät von TechnogymKinesis Geräte gehören in den exklusiven Fitness-Studios seit einigen Jahren zur Grundausstattung dazu. Ein typisches Kinesis Training wird im Rahmen eines Personal Trainings absolviert, um die korrekte Ausführung der Übungen zu gewährleisten. Dabei kann auf die spezifischen Wünsche und Bedürfnisse des Trainierenden eingegangen werden. Sitzt man zum Beispiel den ganzen Tag vor dem Computer, ist es besonders effektiv, ein Training im Stehen auszuüben. Hat man jedoch körperliche Beschwerden, kann das Training auch im Sitzen, oder sogar im Liegen ausgeführt werden. Zudem können auf bestimmte Sportarten fokussierte Übungen gemacht werden: Spielen Sie Golf, kann mit Kinesis die Aufschlagbewegung spezifisch präzisiert werden. Einseitige Bewegungen werden ausgeglichen.

Ich entscheide mich für ein Training im Stehen. Simone macht die erste Übung vor: Zu einem einfachen Ausfallschritt zieht sie mit beiden Händen an den elastischen Seilen und nimmt die Gewichte in die Bewegung mit. Ich mache den Bewegungsablauf nach und merke sofort, dass bei Kinesis so ein Ausfallschritt eine völlig neue Dimension bekommt. Die Beine stehen stabiler und durch die Gewichte sind die Muskeln viel stärker zu spüren als bei der einfachen Variante.

Sitzt man den ganzen Tag vor dem Computer, ist ein Training im Stehen besonders effektiv.

Zum Ausfallschritt kommt nun versetzt immer diagonal der Arm mit nach vorne. Ich spüre meine Arm- und Beinmuskulatur und stelle mich ziemlich unkoordiniert an – ich will garnicht wissen, wie das aussieht und bin froh, dass der Raum nicht verspiegelt ist! Simone erkennt meine Schwäche sofort und stellt das Gewicht auf der niedrigsten Stufe ein. An der Kinesis-Station neben meiner macht sie die Übung noch einmal ganz langsam vor. «Dein Körpergefühl ist trotz Yoga noch etwas ausbaufähig», schmunzelt sie.

Kinesis-Training im Sitzen

Nach den nächsten Übungen schwitze ich bereits. Kinesis ist definitiv nichts für Weicheier! Der Unterschied zu herkömmlichen Fitnessgeräten wie der steifen Arm- oder Beinpresse ist ganz klar zu spüren. Nicht nur ist der Bewegungsradius viel grösser, man spürt auch tatsächlich mehr von den Trainingsabläufen und merkt durch die freieren Bewegungen sofort, wenn eine Übung falsch ausgeübt wird oder der Rücken nicht gerade ist.

«Ich bin deshalb so überzeugt von Kinesis, da man nach einem langen Tag im Büro nicht wieder starr dasitzt, sondern konkrete Bewegungen aus dem Alltag oder Sport nachvollziehen kann», sagt Simone. So zum Beispiel auch der nachempfundene Tennis-Aufschlag, bei dem durch die Gewichte und Zugseile nicht nur die Körperhaltung verbessert, sondern auch die seitlichen Bauchmuskeln trainiert werden – «eine äusserst effektive Methode gegen den altbekannten Muffin-Top durch zuviele Guetzli!», witzelt die Personal Trainerin.

Anbieter für Kinesis Training in der Schweiz

Durch die hohen Anschaffungskosten der Kinesis Trainingsstationen bieten in der Schweiz lediglich einige exklusive Fitness-Studios und Grand Hotels die Methode an. Im Rahmen eines speziell auf Sie ausgerichteten Personal Trainings bieten neben Holmes Place in Zürich zum Beispiel auch Fitzone in Meilen und das Wellness-Hotel Schweizerhof in Luzern diese einzigartige Form des Trainings an.

Auch die nächste Übung ist etwas für (zukünftige) Waschbrettbäuche: Dazu legt man sich rücklings auf eine Matte und zieht an den Seilen, während die Beine und Arme eine entgegengesetzte, diagonale Bewegung ausführen. Zuvor habe ich noch nie eine Bauchübung gemacht, die man so stark nachspürt. Nun glaube ich Simone, dass mit Kinesis viel mehr Kalorien verbrannt werden, als mit herkömmlichen Sportgeräten. Regelmässiges Training soll nämlich in kurzer Zeit für mehr Muskelkraft und eine erhöhte Fettverbrennung sorgen. «Auch die allgemeine Balance und Beweglichkeit wird trainiert», weiss die Personal Trainerin.

Mit Kinesis zu mehr Kraft und Gleichgewicht – TechnogymErschöpft aber glücklich gehe ich nach dem Training nach Hause. Ein Kinesis Gerät für ins Wohnzimmer kann ich mir zwar nicht vorstellen, denke aber darüber nach, Kinesis Übungen in mein – wie Simone es nannte – «durchaus ausbaufähiges» Fitness-Training zu integrieren. Etwas mehr Muskelkraft würde mir bestimmt gut tun.

Fazit: Mit Kinesis zu mehr Kraft und Gleichgewicht

Obwohl das Training unglaublich anstrengend ist und für ordentlich Muskelkater sorgt, hat mich Simone sehr von Kinesis überzeugt. Bereits bei den nächsten Yoga-Stunde habe ich das Gefühl, mehr Kraft und eine bessere Balance zu haben. Am meisten überzeugt mich an Kinesis, dass es der individuellen sportlichen Verfassung angepasst werden kann – keine Angst also, falls Sie sportlicher sind als ich: Kinesis hält durch eine fast unendliche Auswahl an Übungen und Gewichtseinstellungen für jeden das richtige Mass an Herausforderung bereit!

«Diese Art von Training wird in Zukunft sicher noch populärer, da mit Kinesis die individuellen körperlichen Schwächen erkannt werden», ist Simone überzeugt. Kinesis wird durch seine Vielseitigkeit zum Beispiel auch bei Arthritis-Patienten und in Rehabilitationskliniken eingesetzt, um in kleinen Schritten wieder zur optimalen Beweglichkeit und Kraft zu gelangen. Die Trainingsmethode wirkt ausserdem präventiv gegen Rückenschmerzen und Verspannungen.

Kinesis Expterin Simone

Mit Kinesis zu mehr Kraft und Gleichgewicht – Personal Trainerin und Kinesis Expertin SimonePersonal Trainerin und Kiesis Expertin Simone hat einen Bachelor in Fitnessökonomie und arbeitet schon seit Jahren in der Sportbranche. Neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin für zahlreiche Sportarten wie Yoga und Pilates unterstützt die passionierte Sportlerin übergewichtige Kinder und Jugendliche.

Text: Jasmin Kunz / Titelbild: Technogym / Weitere Bilder: Technogym; Crdjan, iStock, Thinkstock; Technogym

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!