Yoga am Morgen: Frisch und munter in den Tag starten
GUTEN MORGEN

Yoga am Morgen für einen guten Start in den Tag

Fühlen Sie sich schlapp und unausgeschlafen, wenn es Zeit ist, aufzustehen? Yoga am Morgen hilft mit sanften Bewegungen, Dehnungen und Atemtechniken, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Mit nur wenigen Übungen starten Sie gelassen und munter in den Tag!

Obwohl Yoga seit dem Jahr 700 v. Ch. bekannt ist, hat sich der sanfte Sport bei uns erst im 19. Jahrhundert entwickelt. Im Laufe der Zeit kristallisierten sich Übungen und Bewegungsabfolgen, so genannte Asanas, heraus, die Körper und Geist positiv beeinflussten. Yoga am Morgen ist eine gute Gelegenheit für alle, auf die ein stressiger Berufsalltag wartet und solche, die den Tag entspannt angehen möchten.

Für diese einfachen Yoga-Übungen benötigen Sie lediglich zehn Minuten, um sich geistig und körperlich fitter zu fühlen. Bevor Sie mit Yoga in den Tag starten, sollten Sie für frische Luft sorgen, damit Sie tiefer und freier atmen können.

Einfache Yoga-Übungen für den Morgen

Salabasana (Heuschrecke)

Legen Sie sich auf den Bauch, wobei Arme und Beine ausgestreckt sind. Heben Sie Ihren Kopf, Oberkörper, Arme und Beine nur wenige Zentimeter an. Während Sie die Position einige Sekunden halten, atmen Sie ruhig weiter.

 

@proseandposes #repost #locustpose #salabasana

Ein von Katiekelleyoga (@katiekelleyoga) gepostetes Foto am

Nadi Shodhana (Wechselatmung)

Ziel dieser Übung ist es, den Energiefluss Ihres Körpers anzuregen. Nehmen Sie einen tiefen Atemzug. Schliessen Sie mit Ihrem rechten Daumen Ihr rechtes Nasenloch, bevor Sie langsam ausatmen. Nachdem Sie einen weiteren Atemzug gemacht haben, verschliessen Sie das linke Nasenloch, um durch das rechte aus- und einzuatmen. Wiederholen Sie den Vorgang jeweils dreimal. Sie werden spüren, wie erfrischt Sie sich anschliessend fühlen.

Viparita Karani (Halbe Kerze)

Legen Sie sich auf den Rücken, die Arme befinden sich neben dem Körper. Heben Sie Ihre Beide senkrecht nach oben, wobei es keine Rolle spielt, ob diese vollständig gestreckt sind. Beginnen Sie anschliessend, die Füsse abwechselnd zu bewegen, bevor Sie Ihre Beine nach etwa 15 bis 20 Sekunden entspannen. Die Übung regt nicht nur den Kreislauf an, sondern schützt auch vor Durchblutungsstörungen.

Tipp: Sie mögen Yoga im Freien? Bei trockenem Wetter findet die morgendliche Yogastunde von Isabelle Behrens  von der yogagarage Zürich draussen am Zürichsee statt, abends gelegentlich auch im Patumbah Park. Eine rechtzeitige Anmeldung über die Facebook-Seite ist zu empfehlen.

Yogastunde mit Isabelle Behrens im Patumbah Park Zürich
Morgendliche Yogastunde am See mit Isabelle Behrens von der yogagarage Zürich

Titelbild: bbtomas, iStock, Thinkstock / weitere Bilder: yogagarage Zürich

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!