Iyengar Yoga wird mit Hilfsmitteln wie Stuhl und Kissen ausgeführt
IYENGAR YOGA

Iyengar Yoga: Mit Props zur genauen Körperhaltung

Iyengar-Yoga wird im Gegensatz zu anderen Yoga-Arten mit Hilfsmitteln ausgeübt. Es kommen sogenannte Props zum Einsatz: Polster, Gurte oder Bänke unterstützen die korrekten Ausführungen der Asana.

Kaum eine Sportart ist so vielseitig wie Yoga: Bikrym Yoga, Acro Yoga, Ashtanga Yoga oder Power Yoga, sie alle setzen unterschiedliche Schwerpunkte. Das Iyengar Yoga gehört zum Hatha Yoga und richtet sich nach den Lehren von B.K.S. Iyengar.

Iyengar Yoga-Technik: Sport mit Bänken und Gurten 

Iyengar-Yoga unterscheidet sich von anderen Yoga-Arten vor allem durch die Technik. Denn beim Iyengar-Yoga kommen besondere Hilfsmittel zum Einsatz: Die Übungen werden mit Matten, Polstern, Bänken, Klötzen und Gurten ausgeübt.

Iyengar Yoga kennt ein sehr striktes mehrstufiges Zertifikationssystem.

Diese Hilfsmittel werden als Props bezeichnet und werden dort eingesetzt, wo fehlende Beweglichkeit oder körperliche Schwäche besteht. Durch sie sollen die Übenden zur korrekten Ausführung der Asana (Körperhaltung) gelangen und sie eindrücklich erfahren. Sie ermöglichen zudem ein längeres Verweilen in der Asana. «Iyengar Yoga kennt ein sehr striktes mehrstufiges Zertifikationssystem, welches unter anderem an lokale Ausbildner am Wohnort der Kandidaten gebunden ist», weiss Isabelle Behrens von der Yoga Garage Zürich. Wer sicher gehen möchte, dass die Lehrer über ein solches Zertifikat verfügen, sollte sich am besten vorher bei der entsprechenden Yoga-Schule informieren.

Iyengar Yoga und die Abfolge der Asanas

Iyengar-Yoga basiert ausserdem auf zwei weiteren Aspekten: Dauer und Sequenz. Jede Übung soll so lange gehalten werden, dass sich eine kräftigende, dehnende sowie psycho-mentale und biochemische Wirkung entfaltet. Dabei wird die Auswahl der Haltungen an die inneren sowie äusseren Bedingungen angepasst, also beispielsweise an psychische Verfasstheit und das Wetter. Durch sorgfältig abgestimmte Sequenzen (Abfolge der Asanas) wird der Körper in seiner Stärke und Flexibilität optimal aufgebaut und schliesslich in eine tiefe Entspannung geführt. Unabhängig der Variante, hilft vor allem Yoga am Morgen fit in den Tag zu starten!

Iyengar Yoga in der Schweiz:

Bild: carrieowerko via Instagram

1 Kommentar

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

  • Nicole Almodovar13.11.2018
    Danke für den interessanten Beitrag. Mittlerweile werden in fast allen Yoga-Stilen Hilfsmittel eingesetzt. Iyengar hat die Hilfsmittel damals an sich erprobt und sie gross gemacht. Ich selber setze im Unterricht auch Hilfsmittel ein und kann mir den Unterricht ohne gar nicht mehr vorstellen. Sie helfen uns Asanas anders zu erfahren und so auch vertiefen zu können. Im PranaFlow Yoga gehören Hilfsmittel immer dazu http://yogaundich.ch.

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!