Hock Designer-Hanteln aus 18-karätigem Gold
SCHWERGEWICHTE IN BESTFORM

Wem Edelstahl nicht edel genug ist

Wer richtig exklusiv trainieren will, stemmt Hanteln aus 18 Karat Gold oder Toning-Gewichte aus Alligatorhaut. Designer Kristof Hock machts möglich: Statt auf Plastik setzt er bei seinen Fitnessgeräten auf nachhaltige Luxus-Materialien wie Leder, Nussholz und Edelmetalle.

Im Oberbergischen Engelskirchen werden die wohl hochwertigsten Trainings-Accessoires gefertigt. Der 49-jährige Inhaber der preisgekrönten Design-Manufaktur Hock hatte schon sein geraumer Zeit die Ambition, Gold als eines der schwersten Metalle als Gewicht für das Muskelaufbau-Training einzusetzen. Drei Jahre nach Firmengründung präsentierte Kristof Hock dann 2012 das erste Design für Trainingsgeräte aus Edelmetall: das Goldloft-Hantelpaar mit je 1'000 Gramm 18-karätigem Gold und Griffen aus Grenadillholz.

Designobjekt, Geldanlage und Sportgerät in einem

Produziert werden die Hantelsets im deutschen Unternehmen Veridor in Pforzheim, in einer limitierten Auflage von nur 50 Paar. Der Verkaufspreis für das ausgewählte Klientel beträgt derzeit 106'800 Franken. Die individuell nummerierten Trainingsgeräte werden in einer Aufbewahrungs-Schatulle aus Vollholz geliefert, selbstverständlich mit Echtheitszertifikat. Die Übergabe an den Endkunden erfolgt weltweit persönlich.

Hock Diskus-Tower

Ausschliesslich die besten Rohstoffe

Auch das übrige Sortiment strahlt Perfektion, Zeitlosigkeit und Eleganz aus, von den Toning-Gewichten über Springseil und Expander bis hin zu den Liegestützgriffen. Denn für Kristof Hock steht neben minimalistischem Design höchste Qualität an erster Stelle: Für seine Trainings-Accessoires, die in Manufakturarbeit gefertigt werden, werden ausschliesslich die besten Rohstoffe, möglichst aus heimischer Quelle benutzt. Das Holz aus nachhaltigem, zertifiziertem Anbau wird mit pflanzlichen Ölen behandelt. Edelstahl wird nur in der Güte 1.4305 eingesetzt, da diese Legierung rein und allergenfrei ist und eine faszinierende Lichtbrechung erzeugt. Das verwendete eloxierte Aluminium hat eine spezielle Legierung, ist dadurch hochstabil und extrem leicht. Verwendetes Leder ist entweder vegetabil gegerbt oder antibakteriell beschichtet. So erklärt sich auch das gehobene Preissegment, das bei um die 100 Franken für ein Springseil beginnt. Das Klientel der High End-Produkte umfasst vor allem luxuriöse Villen und Penthäuser mit eigenem Wellnessbereich sowie stilvolle Hotel-Gyms, Spas und Physiotherapie-Studios.

Hock Ropa Expander mit Handgriffen aus gedrechseltem Nussbaumholz
Hock Edition Eins Robusto aus handgenähter Alligatorhaut
Hock Liegestützgriffe

Nur ein Jahr bis zur ersten Auszeichnung

Das innovative Konzept und die hohe Qualität der Endprodukte fanden schnell Anerkennung: Nur ein Jahr nach der Gründung wurde Kristof Hock auf der weltweit grössten Sportmesse in München mit dem «ISPO Brandnew Award 2010» ausgezeichnet. 2011 wurde die Marke für den Deutschen Designpreis nominiert. Internationale Anerkennung fand Hock 2014 mit dem «International Retail & Presentation Award – Best Design Concept».

Bilder: Hock Design

1 Kommentar

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!

Fitness-News rund um Yoga, Golf oder Polo ins Postfach!