Cottage Garten: ein Stück England Zuhause
LANDHAUSROMANTIK

Der Cottage Garten als englischer Gartentraum

Üppig blühende Gärten und Landromantik. Wer sich einen Cottage Garten wünscht, kann auf wunderschöne Wildblumen zurückgreifen und sie mit Kräutern, Obst und sogar Gemüsesorten kombinieren.

Der Begriff Cottage Garten stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Bauerngarten. Daher wurden in einem solchen Garten zunächst auch viel Gemüse, Kräuter und Obst angebaut, bevor dieses später mehr und mehr üppig blühenden Blumen Platz machten. Auch dabei wurden zuerst mehr im Haushalt nutzbare Blumen wie Ringelblumen, Schnittblumen und alte Rosensorten angepflanzt. Später zeichnete sich ein Cottage Garten vor allem durch seinen wilden Mix an bunt blühenden Stauden und Sommerblumen, die mit Kräutern und Obst gemischt wurden.

Gertrude Jekyll prägte Ende des 19. Jahrhunderts den englischen Cottage Garden und veröffentlichte zahlreiche Bücher und Schriften. In England können Sie zahlreiche dieser üppigen Gärten besuchen. Hier umgeben oft Hecken den Garten und ein zentraler Rasen lässt den Blick frei auf die bunt blühenden Blumenbeete.

Einen Cottage Garten anlegen

Wer von dem urigen Charme eines Bauerngartens träumt, hat viele Möglichkeiten und sollte vor allem auf die Auswahl von natürlichen und möglichst traditionellen Materialien achten. Üppige Blumenbeete mit alten Rosensorten und bunt blühenden Stauden werden oft durch Ziergräser und einheimische Pflanzen ergänzt. Auch wenn Cottage Gärten sehr bunt sind, können Sie bestimmte Farbtöne wählen und kontrastreiche Akzente schaffen. Wichtig ist, dass Sie die Pflanzen immer in Gruppen pflanzen, um einen teppichartigen Effekt zu erzielen.

Pflanzen im Cottage Garten

Schnittblumen, Rosen, Kräuter, Frühjahrsblüher und ein paar kleine Obstbäume sollten in keinem Garten fehlen. Die Rosen können wunderbar mit Lavendel und Katzenminze kombiniert werden. Daneben sollten auch hoch wachsende Stockrosen und nutzbare Pflanzen wie Ringelblumen, Salbei und Rhabarber nicht fehlen. Rittersporn, Glockenblume und viele weitere Stauden komplettieren die üppige Gestaltung. Dekorativer Mangold oder Kohl passen ebenfalls in einen wilden Bauerngarten.

Hecke, Holzzaun und Rankpflanzen

Ganz nach Geschmack können Sie Ihren Bauerngarten mit einer dunklen Hecke – vor der die Blumen besonders schön leuchten - oder einem urigen Holzzaun einfassen und so ein stimmiges Bild erzeugen. Auch Hausfassaden können Sie mit zart duftenden Kletterrosen, hübscher Klematis oder anderen blühenden Rankpflanzen in die Gestaltung einbinden. Hauseingänge können so wunderschön eingerahmt werden. Auf der Südseite eignet sich auch ein Spalier mit Obst oder Wein.

Ist ein Cottage Garten erst einmal angelegt, braucht er je nach Auswahl der Pflanzen wenig Pflege und kann auch mal etwas wuchern. Sobald einige Pflanzen zu stark dominieren, sollte man aber eingreifen und diese zurückschneiden.

 

Titelbild: Kettler

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Ja, ich möchte frische Ideen für den Outdoor-Bereich!

Ja, ich möchte frische Ideen für den Outdoor-Bereich!