Aromatisches Kräuterbeet im Garten
KRÄUTERVIELFALT

Würziges Kräuterbeet: frische Aromen aus dem Garten

Was wären sommerliche Salate ohne die leckeren Kräuter? Und auch das Butterbrot schmeckt mit frischem Schnittlauch gleich viel besser. Wer in der Küche gern die Aromen frischer Kräuter nutzt, sollte sich daher ein eigenes Kräuterbeet anlegen.

Würzige Petersilie, zarter Schnittlauch, aromatischer Rosmarin und duftender Salbei – unsere Küche wäre ohne diese tollen Aromen um einiges ärmer. Ein Kräutergarten mit den persönlichen Lieblingskräutern sollte daher in keinem Garten fehlen und kann ganz leicht angelegt werden. Symmetrisch oder naturnah angepflanzt kann ein Kräutergarten zudem auch sehr dekorativ wirken.

Das klassische Kräuterbeet

Ein klassisches Kräuterbeet ist quadratisch oder rechteckig und sollte nicht mehr als zwei Meter tief sein, damit Sie alle Kräuter gut erreichen können. Eingefasst in einen Holzrahmen, eine Steinkante oder auch einer kleinen Bordüre aus Thymian oder Buchsbaum sieht das Beet sofort ansprechend aus. Da viele Kräuter einen sonnigen Standort bevorzugen, sollte das Beet windgeschützt im Süden des Hauses liegen. Legen Sie Ihr Kräuterbeet im April an und bepflanzen Sie es Anfang Mai, um im Sommer viele Kräuter ernten zu können. Ein kalkreicher Boden mit gut verrottetem Kompost ist dabei ideal für das Wachstum der Kräuter.

Tipps für den Kräutergarten

  • Steine und Ziegel in der Erde sorgen dafür, dass Wärme gespeichert wird und sich auch die mediterranen Kräuter wohl fühlen.
  • Bei besonders wuchernden Kräutern wie Pfefferminze ist der Einbau eines unterirdischen Kastens ratsam. So wird ein zu starkes Ausbreiten der Pflanze verhindert.
  • Einige Kräuter mögen sich nicht und sollten nicht zusammen gepflanzt werden. Dazu gehören Pfefferminze und Kamille, Kümmel und Fenchel.
  • Keine guten Nachbarn sind auch stark duftende Kräuter. Sie sollten lieber etwas Abstand voneinander haben, um so ihr ganzes Aroma voll zur Geltung zu bringen.
  • Hübsche Namensschilder machen die Ernte leicht und sehen dekorativ aus. Die Schilder lohnen sich vor allem dann, wenn man viele verschiedene Sorten pflanzt.

Kräuterbeet mal anders: Kräuterschnecke selber machen

Eine hübsche und naturnahe Alternative zum klassischen Kräuterbeet ist die Kräuterschnecke oder Kräuterspirale, ein dreidimensionales Steinbeet in Form eines Schneckenhauses. Auf dem kleinen Hügel gibt es sowohl schattigere (Norden) als auch sonnige Standorte (Spitze und Süden). Zudem können trockenresistente Kräuter auf der Spitze wachsen, während weiter unten eher Kräuter, die feuchte Standorte bevorzugen, gepflanzt werden können.

Das brauchen Sie für eine Kräuterschnecke

  • viele grössere Steine
  • Erde
  • Sand
  • einen grossen Blumentopf oder Teichfolie für den kleinen Teich am Ende der Spirale

So geht es

  1. Legen Sie die Steine zunächst spiralförmig auf den Boden, um die Grösse abzustecken. Ein Radius von 0,8 bis einem Meter ist ideal, da so später alle Kräuter erreicht werden können, ohne die Anlage zu betreten.
  2. Füllen Sie nun den etwa 25 bis 30 cm breiten Streifen zwischen den Steinen mit einem Gemisch aus Sand, Erde und Kompost auf und schichten Sie die Steine weiter spiralförmig zur Mitte zu. Am Ende sollte ein kleiner Hügel mit einer Höhe von maximal 80 cm entstehen. Wenn Sie Bauschutt oder Kalkbruch zur Verfügung haben, können Sie diesen ebenfalls verwenden und ihn abschliessend mit einem Erde-Kompost-Gemisch bedecken.
  3. Am unteren Ende des Teiches sollten Sie einen Blumentopf oder etwas Teichfolie in die Erde eingraben, um Regenwasser zu speichern. Je nach Wunsch und Platz können Sie auch einen richtigen Teich anlegen.
  4. Nachdem Sie die Erde gewässert haben und sie sich etwas setzen konnte, können Sie die Kräuter entsprechend ihrer Bedürfnisse einpflanzen: sonnenliebende, trockenresistente Pflanzen auf der Spitze, schattenverträgliche nach Norden und Pflanzen mit viel Wasserbedarf in die Nähe des Teiches.

 

Titelbild: foodandstyle, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!