Würze im Garten: Chili pflanzen
FEURIGES PFLÄNZCHEN

Der Scharfmacher! Chili pflanzen

Chilipflanzen sind nicht nur feurig scharf, sondern setzten mit ihren hübschen Früchten auch tolle Akzente und verzieren Gärten sowie Balkone. Wenn Sie Chili pflanzen möchte, haben Sie eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Sorten mit vielen Farbvarianten.

Wer sich mit Chilis beschäftigt, wird schnell entdecken, dass die kleinen Feuerschoten nicht nur orange oder rot daherkommen, sondern auch in weiss, lila und sogar schwarz. Auch bei den Formen gibt es neben der klassischen, länglichen Schote kugelrunde und hütchenförmige Varianten. Die Chilizucht kann also schnell zum echten Liebhaberhobby werden – und das nicht nur für jene, die es gerne scharf mögen.

Kleinwüchsige Chilipflanzen eignen sich mit ihren leuchtenden Schoten wunderbar zur Beet-Einfassung oder einfach um Farbtupfer in den Garten und auf den Balkon zu holen. Grössere Chilipflanzen können ganz gezielt als Blickfang in den Garten oder auch in Töpfe gepflanzt werden. Die eingetopften Pflanzen haben den Vorteil, dass man sie im Herbst ins Haus holen kann. Bei Temperaturen um 15 Grad Celsius können sie hier auch überwintern und werden im nächsten Frühjahr wieder ins Freie gebracht.

Chilipflanzen selbst ziehen

Zur Aussaat für das nächste Jahr trocknet man einfach ein paar Samen der schönsten Früchte und kann mit Ende des Winters die ersten Pflanzen auf der Fensterbank oder im Gewächshaus ziehen. Da die Pflanzen eine lange Vegetationszeit haben, sollten sie schon im Februar ausgesät werden. Nur so hat die Pflanze genügend Zeit, Ihnen viele ihrer würzigen Früchte zu schenken.

Wer die feurigen Schoten aus seinem Süditalien- oder Mexikourlaub mit nach Hause bringt, kann die Samen für das nächste Jahr trocknen und Ende Winter eine Aussaat probieren. Allerdings sollte man nicht erwarten, dass die Chili bei den mitteleuropäischen Wetterverhältnissen besonders scharf wird. Um wirklich feurige Schärfe zu bekommen, bräuchten die Pflanzen ein besonders warmes und sonniges Klima.

Chili pflanzen: So gehts!

Wer Chili pflanzen möchte, kann aber auch fertig gezogene Pflanzen im Gartencenter kaufen. Sobald keine Fröste mehr zu erwarten sind, können Sie die Chilipflanzen ins Freie setzen. Zuvor sollten Sie sie allerdings abhärten und einen sonnigen, nährstoff- sowie kalireichen Standort wählen. Ab Juli können Sie dann die ersten Früchte ernten und Ihre Speisen damit würzen oder zum Beispiel aromatisches Chiliöl selber machen. Zuerst sind die Schoten grün und können schon so gegessen werden. Ihren vollen Geschmack und die Würze erreichen sie aber erst, nachdem sie voll ausgereift sind. Warten Sie also lieber ein bisschen länger und erfreuen Sie sich an den hübschen Farben der Chili, bevor Sie deren Aroma probieren.

Tipp: Um mehr Schoten zu bekommen, sollten Sie die sogenannte Königsblüte, die sich im Mai in der Gabelung des Haupttriebes bildet, ausknipsen.

Titelbild: ChViroj, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!