Würziger Geschmacksverstärker: Chiliöl selbst gemacht
SCHARFE SACHE

Selbstgemachtes Chiliöl für die Küche

Chiliöl wird in Südeuropa häufig zum Würzen und in Asien zum Braten verwendet. Doch längst hat es auch Einzug in die Schweizer Küche gehalten. Dieses schmackhafte und feurige Öl können Sie ohne Aufwand ganz einfach selbst herstellen.

Bei selbstgemachtem Chiliöl können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Charakteristisch ist der scharfe Geschmack, doch je nach verwendeter Chilisorte kann das Öl auch leicht süsslich schmecken. Das Öl eignet sich zum Würzen von Pizza, Salaten, Pasta- oder Fleischgerichten, kann jedoch auch zum Braten von Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchten verwendet werden.

Rezept für selbstgemachtes Chiliöl

Die Grundzutaten für Chiliöl sind – wie der Name bereits verrät – Öl und Chilischoten. Sonnenblumenöl, Olivenöl oder Erdnussöl eignen sich hierfür besonders gut. Die Art und die Menge der Chilischoten haben Einfluss auf die Schärfe und den Geschmack des Öls.

Sie können so viele Chilischoten verwenden, wie es Ihrem Geschmack entspricht – sehr scharfe Chilischoten, beispielsweise Habaneros oder Cayenne, sollten Sie allerdings geringer dosieren. Am besten eignen sich getrocknete Chilischoten. Die frischen Schoten können Sie an einem dunklen Ort circa zehn Wochen lang trocknen. Wollen Sie für selbstgemachtes Chiliöl frischen Chili verwenden, sollten Sie diese kurz in Öl erhitzen, um eventuell vorhandene Bakterien oder Pilze abzutöten.

In drei Schritten zum Chiliöl

  1. Trennen Sie den Stielansatz von den Chilischoten ab. Damit die Schoten die Schärfe besser abgeben können, sollten Sie sie leicht zerdrücken.
  2. Geben Sie die Schoten in eine Flasche und füllen Sie das Öl ein. Geschmacksvariationen erzielen Sie, wenn Sie das Öl mit Rosmarin, Thymian oder Piment anreichern.
  3. Verschliessen Sie die Flasche und schütteln Sie sie von Zeit zu Zeit leicht. Bewahren Sie das Öl an einem kühlen, dunklen Ort, aber nicht im Kühlschrank auf. Nach etwa drei Wochen hat es die erforderliche Schärfe erreicht. Das fertige Öl hält sich im Kühlschrank bis zu 12 Monate.

Weitere schöne Ideen für Geschenke aus der eigenen Küche »

Titelbild: anna1311, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!