Paar pflanzt Blumenzwiebeln
ÜBERRASCHENDE KNOLLEN

Blumenzwiebeln setzen: so entfaltet sich die volle Blütenpracht

Tulpen, Narzissen, Krokus – aus den unscheinbaren Knollen kann bei richtiger Planung eine vielfältige Blumeninsel entstehen. Wir zeigen, worauf es beim Pflanzen von Blumenzwiebeln ankommt.

Wenn nach einem langen Winter die Sonne endlich wieder wärmt, zeigen im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon auch die ersten Frühjahrsblüher wie Tulpen, Narzissen und Krokusse ihre Blütenpracht. Vorausgesetzt das Blumenzwiebeln setzen ist rechtzeitig erfolgt.  

Blumenzwiebeln setzen: Kontrolle und Pflanzzeit

Tulpen, Krokusse, Narzissen und viele weitere Exemplare blühen im Frühling in den schönsten Farben, wenn das Pflanzen der Zwiebeln bereits im Herbst erfolgt. Verwenden Sie möglichst grosse Zwiebeln, denn diese sorgen für kräftige Pflanzen und blühen auch üppiger, schöner und ausdauernder. Achten Sie beim Kauf neuer Zwiebeln auf feste und trockene Knollen. Die Haut sollte glatt und frei von Schimmel sein. Sollten Sie noch Zwiebeln aus dem Vorjahr haben, unterziehen Sie diese einer besonders gründlichen Prüfung. Zwiebeln können das ganze Jahr über in der Erde verbleiben und sollten es auch. Denn in der Zeit, in der sie nicht blühen, können Sie neue Kräfte sammeln und Tochterzwiebeln bilden, die die Blumeninsel vergrössern. Um im Frühjahr die Blumenpracht bewundern zu können, sollte die Blumenzwiebeln von etwa September bis in den November hinein in die Erde pflanzen. Das Wichtigste: der Boden muss frostfrei sein.

Worauf es beim Blumenzwiebeln setzen ankommt

Beim Pflanzen von Blumenknollen ist auf einen durchlässigen Boden zu achten. Ob Krokus, Narzissen oder Tulpen – bei neu gekauften Knollen können Sie sich das Düngen zunächst sparen. Die wichtigen Nährstoffe sind in der Blumenzwiebel gespeichert und sorgen für ein üppiges Wachstum und eine wunderschöne Blütenpracht. Am besten wirken Narzissen, Tulpen und Krokusse, wenn sie in einer grossen Gruppe stehen. Deshalb sind Blumenzwiebeln nicht einzeln zu pflanzen. Der Abstand von Knolle zu Knolle und auch die Tiefe für das Setzen der Blumenzwiebeln richten sich nach der Grösse und dem Umfang der Knolle. Wenn Sie die Blumenzwiebeln etwa doppelt oder dreifach so tief setzen, wie der Durchmesser der Knolle ist, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Überraschende Blütenvielfalt

Wer im Herbst besonders kreativ war, wird mit einem wahren Blütenmeer belohnt. Die verschiedenen Zwiebeln können nämlich auch übereinander gepflanzt werden. Pflanzen Sie einfach die grossen Zwiebeln nach unten und setzen Sie kleinere Knollen darüber. Achten Sie jedoch darauf, die Blumenknollen leicht versetzt in die Erde zu bringen, damit sie sich beim Austreiben nicht gegenseitig behindern. Empfehlenswert ist es auch, rechtzeitig für Nachschub zu sorgen, weil Krokus und Co. irgendwann verblühen. Zwischen April und Mai können Sie Sommerblumen wie Freesien, Gladiolen, Dahlien und Lilien in die Erde pflanzen.

Titelbild: Halfpoint, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!