Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.
SÜSSE ÜBERRASCHUNG

Mit diesen Tipps wird Ihre Hochzeitstorte perfekt!

Farbig oder weiss? Mehrstöckig oder flach? Mit Dekor oder ohne? Bei der Zusammenstellung Ihrer Hochzeitstorte sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Aber was macht eigentlich eine perfekte Hochzeitstorte aus? Wir verraten Ihnen, was Sie für ein Vorspräch mit dem Konditor wissen müssen!

Licht aus, Wunderkerzen an! Die Hochzeitstorte ist einer der Höhepunkte einer jeden Hochzeitsfeier und als ganz besondere Überraschung für die Gäste gedacht. Traditionell wird das grosse Geheimnis um Form und Farbe der süssen Leckerei um Mitternacht gelüftet. Aber wie sieht eigentlich die perfekte Hochzeitstorte aus?

Wie gross sollte die Hochzeitstorte sein?

Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Wenn Sie die richtige Grösse Ihrer Hochzeitstorte bestimmen möchten, kommt es natürlich auf die Anzahl der Gäste und die Form der Torte an. Mit einer mehrstöckigen Hochzeitstorte können Sie tendenziell mehr Gäste sättigen als mit einer Flächentorte.

Bei der klassischen Hochzeitstorte handelt es sich meist um eine drei- bis fünfstöckige Torte. Diese reicht für 70 bis 150 Personen. Je nach Wunsch können die Konditoren Ihre Wunschtorte aber auch entsprechend der Gästezahl abwandeln – eine dreistöckige Torte kann ebenso gut für mehr Personen gebacken werden und eine vierstöckige für weniger.

Beachten Sie für die richtige Grösse Ihrer Torte auch immer den Zeitpunkt, an dem Sie sie darreichen möchten: Als Dessertersatz werden pro Person zwei Tortenstücke gerechnet, zusätzlich zum Dessert als Mitternachtssnack reichen eineinhalb Stücke pro Gast.

Welche Kuchenarten gibt es?

Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Zunächst sollten Sie entscheiden, ob Sie sich einen Obstkuchen oder eine Torte wünschen. Beim Obstkuchen sind der Präsentation natürlich Grenzen gesetzt – es handelt sich um einen Flächenkuchen, der in verschiedenen Formen (Herz, Stern, Buchstabe) gebacken werden kann.

Legen Sie wert auf eine Hochzeitstorte, wie Sie weithin bekannt ist, haben Sie zwei Optionen:

Die Sahnetorte

Sie ist locker, luftig und besteht zu circa 60 Prozent aus Schlagrahm – die Sahnetorte. Meist wird die Creme auf Rahmbasis mit leichtem Vanille- oder Schoggi-Biskuitteig kombiniert. Ein Überzug aus Fondant ist nicht möglich.

Die Buttercremetorte

Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Die Buttercreme-Torte ist ein wenig fester als die Sahnetorte und wird empfohlen, wenn Sie sich eine mehrstöckige Torte wünschen. Gegenüber Wärme und Sonnenstrahlen ist die Buttercreme unempfindlicher als die Sahnetorte. Die Buttercreme sättigt aber schneller und wirkt mächtiger.

Exotische Mischungen sind ebenso erlaubt wie Klassiker. Achten Sie aber darauf, dass Sie Ihre favorisierte Geschmacksrichtung auf der Ebene platzieren, die Sie gemeinsam anschneiden wollen. Für die grössten Ebenen bieten sich «bewährte» Kombinationen an, weil von diesen die meisten Gäste ein Stück bekommen.

Die Ummantelung

Beim Überzug einer Hochzeitstorte wird zumeist der süsse Fondant gewählt. Schliesslich hat dieser keinen Eigengeschmack, lässt sich beliebig einfärben und gibt Ihrem Kuchen Stabilität. Auch diverse Dekorationen können aus Fondant geformt werden.

Eine beliebte Alternative ist die Marzipan-Ummantelung. Sie lässt sich gut verarbeiten und bietet einen geeigneten Untergrund für Dekorationen, die ebenfalls aus Marzipan geformt werden können. Allerdings hat dieser Überzug einen Eigengeschmack, der natürlich Geschmackssache ist, und ist für Nuss-Allergiker nicht geeignet.

Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.Ihre Hochzeitstorte kann auch mit Rahm ummantelt werden. Das ist sehr schmackhaft, leider aber nicht besonders stabil. Ausserdem könnte der Überzug bei Wärme schmelzen. Ähnlich ist es bei Kuvertüre und Zuckerguss.

Wer sich einfach nicht entscheiden kann, welcher Überzug am besten passt, lässt ihn am besten einfach weg – und liegt damit voll im Trend. Bei dem sogenannten Naked Cake werden die Ummantelungen einfach weggelassen, so dass Sie einen freien Blick auf das Innere Ihrer Torte haben. Diese Form ist besonders fein und natürlich...

Wie sollte die perfekte Hochzeitstorte verziert sein?

Bei der Verzierung Ihrer Hochzeitstorte haben Sie unendlich viele Möglichkeiten, die Sie allerdings nur sparsam einsetzen sollten. Suchen Sie sich maximal zwei bis drei Elemente zur Dekoration aus, die Sie beliebig gross umsetzen können. Es gilt die Devise: Weniger ist mehr!

Blumen

Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Eine bunte Blütenpracht macht aus einem Kuchen einen tollen Hingucker. Sie können sich dabei für frische Blumen oder Blumen aus Fondant und Zucker entscheiden. Frische Blumen lassen Ihre Torte jugendlicher und frischer aussehen, verlieren aber nach einigen Stunden Ihre Form. Mit Blumen lassen sich Farbschemen wunderschön aufgreifen oder Highlights setzen.

Früchte

Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Wie bei den Blumen verhält es sich auch mit Früchten. Gut gewählt können Sie die Atmosphäre einer Hochzeit unterstreichen und der Torte den letzten Pfiff geben.

Dekor aus Zucker

Die Hochzeitstorte gehört zu den Höhepunkten einer jeden Hochzeitsfeier. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten.Aus Zuckermasse oder Fondant lassen sich Dekorationen in allen Farben und Formen zaubern. Einzelne Etagen können zum Beispiel durch Zucker-Perlenketten voneinander abgegrenzt werden, essbare Zucker-Schleifen und Blumen lockern das Gesamtbild auf. Wählen Sie vom Zuckerdekor aber nicht zu viel, denn sonst wirkt Ihre Torte schnell überladen und etwas altmodisch.

Muster und Strukturen

Wenn Sie eine Fondant-Torte gewählt haben, können sie auch den Fondant als Verzierung nutzen. Jede Ebene kann dabei mit einem anderen Muster versehen werden (die Farbe bleibt gleich). Das schafft Abwechslung.

Die schönsten Torten-Ideen auf Instagram

 

Text: Désirée Reinke / Titelbild: Thinkstock, iStock, golubovy / weitere Bilder: Thinkstock, iStock, eli77; bbtomas; DragonImages; andrewacford; Sergey_Ko; hakule; Vstock LLC

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!