Der Wein des Monats präsentiert von Markus Lichtenstein: Champagner Brut Réserve AOC.
CHAMPAGNERTIPP

Anstossen an Silvester mit Champagne Billecart-Salmon Brut Réserve AOC

«Schönesleben»-Weinexperte Markus Lichtenstein von Smith & Smith Wine Company teilt mit Ihnen sein Wissen über Weine und Champagner. Im Dezember holt er für Sie den Champagner Billecart-Salmon Brut Réserve AOC aus dem Weinkeller.

Seit fast 200 Jahren ist Billecart-Salmon im Besitzt der gleichen Familie und wird heute in der siebten Generation von François Roland-Billecart geführt. Es ist eine lange Tradition, die mit viel Liebe gepflegt wird. Doch Prestige und Tradition allein reichen nicht aus, um sich gegen die grossen Champagner-Häuser zu behaupten, die Qualität muss stimmen – und das ist hier der Fall. Billecart-Salmon bewirtschaftet mit grösster Sorgfalt eine Rebfläche von 30 Hektaren in den besten Lagen. Die Trauben stammen aus sehr privilegierten Parzellen der Champagne und aus drei verschiedenen Jahren.

Champagne Billecart-Salmon Brut Réserve AOC

Der Wein des Monats präsentiert von Markus Lichtenstein: Champagner Brut Réserve AOC.Pure Noblesse: Diskret-frische Süsse sowie die Aromen von Apfel, Orange, Kiwi und Mandelgebäck machen den Champagne Brut Réserve AOC von Billecart-Salmon zum prickelnden Erlebnis. Als Traubensorten harmonieren Pinot Noir, Chardonnay und Pinet Meunier. Am Gaumen erzielt der Champagner vielmehr Erregung als Erfrischung und ist voller Eleganz – ein wahres Festtagsgetränk. Der Abgang ist fein und spielerisch. Eins ist gewiss: dieser faszinierende Champagner gefällt sogar noch am Tag danach ohne Perlenschmuck.

Die empfohlene Trinktemperatur liegt bei neun Grad. Lagerfähig ist der Champagner rund vier Jahre. Die Flasche kostet 48 Franken und ist bei Smith & Smith Zürich, Ullrich Basel, Favre Tempia Genf und bei Cotinelli im Bündnerland erhältlich.

 

Text und Bild: Smith & Smith / Titelbild: Thinkstock, iStock, Ivan Mikhaylov

Der Weinkenner

Der Wein des Monats präsentiert von Markus LichtensteinMarkus Lichtenstein kennt die guten Tropfen und beweist aktuell bei Smith & Smith Wine Company einen guten Riecher. Der leidenschaftliche Gastronom und Weinhändler ist gelernter Koch und hat während mehreren Jahren an Top-Adressen wie Chez Max, Leo’s Bistro oder in der Auberge du Raisin die Gäste verwöhnt. Nach Abschluss der Hotelfachschule Luzern arbeitete er zehn Jahre bei Baur au Lac Weine. Anschliessend stellte er sein Wissen als Partner beim Weinhandel Boucherville Zürich zur Verfügung.

 

 

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Keine Wein-Empfehlungen mehr verpassen!

Keine Wein-Empfehlungen mehr verpassen!