Niki Frank kombiniert mit ihren Designerstühlen Pop-Art mit klassischem Design.
TOP TEN SCHWEIZER DESIGNER

Niki Frank Designerstühle: Ein Klassiker im neuen Kleid

Ihr weisses Blatt Papier ist ein Stuhl. Ihre Farbe: buntes Papier. Niki Frank ist keine gewöhnliche Künstlerin. Dies spiegelt sich nicht zuletzt in ihren grafischen Entwürfen wieder, mit denen sie liebevoll den Horgenglarus verziert. Pop-Art meets Designklassiker – und wir sind entzückt!

Zwei Schweizer Ortsnamen, Horgen und Glarus, haben es gemeinsam zu Weltruhm gebracht. Horgenglarus ist die älteste Stuhl- und Tischmanufaktur der Schweiz. Der Klassiker ist als Werkentwurf bereits 1918 entstanden und ist heute noch ein sehr beliebtes Möbelstück. In den Dienst der Firma Horgenglarus haben sich bereits Designgrössen wie Max Bill gestellt, Niki Frank hat es der Klassiker unter den Stühlen ebenfalls angetan. 

Von inspirierenden Reisen zum bunten Papier-Fundus

Niki Frank kombiniert mit ihren Designerstühlen Pop-Art mit klassischem Design.Die Designerin und Stylistin Niki Frank hat bereits viele unterschiedliche Projekte im In- und Ausland realisiert. Von ihren vielen Reisen brachte sie nicht nur viele Eindrücke, sondern auch jede Menge Papiere mit. Ihre Faszination für die vielfältige Einsatzmöglichkeit von Papier will sie mit uns teilen. Aus dieser Begeisterung für die klassischen Stühle und ihrem reichen Fundus an Mustern und Farben lässt sie etwas Neues entstehen. Mit geschultem Auge stylt Niki den Horgenglarus neu!

Niki Frank macht jeden Horgenglarus zum Unikat

In mehreren Arbeitsschritten wird aus alt neu: In ihrem Atelier arbeitet die Designerin an ihren Unikaten. Als Grundlage dienen ihr alte Horgenglarus Classic Stühle, welche sie aufwendig restauriert und so wieder ins Leben zurückbringt. Nach dieser zeitaufwendigen Vorarbeit kommt das wertvolle Papier zum Einsatz. Diese werden von ihr liebevoll kombiniert und sorgfältig aufgetragen. Manche Papiere entwirft und druckt sie selbst. Jedes Papier verlangt entsprechend seiner Beschaffenheit eine andere Grundierung, eine andere Klebstoffmischung und letzten Endes eine Lackierung. Jeder Stuhl wird am Ende nummeriert und von der Designerin signiert.

Niki Frank kombiniert mit ihren Designerstühlen Pop-Art mit klassischem Design.

Als «Nutzbare Kunst» bezeichnet das Stil Magazin der NZZ die Stühle, wir stimmen dem zu und räumen dem Klassiker im neuen Kleid einen Platz unter den Top 10 ein! Die Stühle von Niki Frank gibt es im Online-Shop 1ofa100. Dort finden Kunden ausgewählte Produkte von vorsichtig ausgesuchten DesignerInnen und Marken. Gegründet durch ein Team mit viel Erfahrung im Produktdesign, Brand Design und E-Commerce bietet die Plattform ein Netzwerk für Menschen, welche die aussergewöhnliche Erfahrung von Design-Handwerk zu schätzen wissen. 

Text: Silvia Posavec / Bilder: Niki Frank

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Inspirierende Wohnideen für Ihr Zuhause ins Postfach!

Inspirierende Wohnideen für Ihr Zuhause ins Postfach!