Ein Olivenbaum versprüht mediterranes Flair auf der Terrasse und im Garten
ECHTER ÖLBAUM

Olivenbaum als Prachtstück für Haus und Garten

Der Olivenbaum ist vorwiegend im Mittelmeerraum beheimatet, kann aber auch hierzulande überwintern. An einem sonnigen Standort und mit der richtigen Pflege trägt er in einem warmen Sommer sogar Früchte.

Hört man von einem Olivenbaum, kommen schnell Bilder von steinigen Hügeln und ausgedörrten Grünflächen in den Sinn, auf denen sich mit Oliven behängte Äste der Sonne entgegen strecken. Heimisch ist der Olivenbaum in unseren Breitengraden nämlich nicht. Er kommt vor allem im Mittelmeerraum, in Südafrika und im nahen Osten vor. Inzwischen hat er aber auch in Mitteleuropa Einzug gehalten, da er als Topfpflanze relativ pflegeleicht ist und so im Wintergarten, auf Balkonen und in Gärten mediterranes Flair versprüht.

Der ideale Standort und die Olivenbaum Pflege

Die mediterrane Pflanze bevorzugt warme und sehr sonnige Orte und kann sowohl in einen lichtdurchfluteten Wintergarten, auf den Balkon oder die Terrasse gestellt sowie in den Garten gepflanzt werden. Auch wenn ein Olivenbaum in seiner Heimat in den Sommermonaten kaum Wasser bekommt, sollte er regelmässig gegossen und im Frühjahr gerne auch gedüngt werden. Staunässe gilt es dabei zu vermeiden, weil die Wurzeln schnell faulen können. Wenn das Bäumchen zu gross wird, bietet sich ein Rückschnitt an – am besten im Frühjahr, nachdem er über die Ruhemonate ausreichend Kraft tanken konnte.

In einem Topf kann ein Olivenbaum überwintern

Trägt der Olivenbaum Früchte?

Wer sich ein Olivenbäumchen anschafft, würde sich natürlich über eine reife Olivenernte freuen. Damit ein Baum wirklich Früchte trägt, braucht er allerdings einen Partner. Ähnlich wie bei Obstbäumen befruchten sich die Olivenbäume nämlich gegenseitig. Am besten sollten Besitzer sogar noch mit einem Pinsel nachhelfen. Zwar gibt es auch selbstbefruchtende Sorten wie «Frantoio», «Leccino» oder «Cailletier», doch sind diese eher selten.

Das Bäumchen überwintern

Um zu überwintern benötigt er nicht viel – lediglich vor Frost und vor Temperaturen unter null Grad sollte er geschützt werden. In nördlichen Ländern sollte der Olivenbaum zum Überwintern deswegen in einem Topf gepflanzt sein, damit er beim Jahreszeitenwechsel entsprechend schnell und leicht versorgt werden und so ausserhalb des Gartens überwintern kann.  

Wo Sie einen Olivenbaum kaufen können

Mit über tausend unterschiedlichen Sorten hat der Olivenbaum heute eine enorme Vielfalt erreicht, die die Auswahl eines geeigneten Zöglings doch deutlich erschwert. Bevor Sie einen Olivenbaum kaufen kann eine Geschmacksprobe der Früchte helfen, falls der Baum mal Früchte tragen soll. Eine der wohl grössten Angebote finden Sie in diesem Online-Pflanzencenter. Dort finden Sie Bäume in verschiedenen Preiskategorien, zwischen 800 und 2000 Franken. Aber auch im Schmuzli-Land gibt es eine vielseitige Auswahl.

 

Text: Dorothea Schulze Mengering / Bilder: Dainela, iStock, Thinkstock; JacquesPALUT, iStock, Thinkstock

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Ja, ich möchte frische Ideen für den Outdoor-Bereich!

Ja, ich möchte frische Ideen für den Outdoor-Bereich!