Ostermenu mit Fisch: das Rezept für ein Gedicht in drei Gängen
FESTTAGSKÜCHE

Ostermenü mit Fisch: Ein Gedicht in drei Gängen

«Schönesleben»-Köchin Diana Krauss kocht zu Ostern für ihre Gäste ein Fischgericht: Vor dem feinen Teriyaki Lachs gibts Zitronengras-Cappuccino, danach eine pfiffige Beerengrütze mit Schokoladen-Ingwer-Erde. Probieren Sie die drei herrlichen Rezepte für das Ostermenü.

Mit diesem Dreigänger von Diana Krauss gelingt das Ostermenü bestimmt. Vom Süppli über Lachs bis zum Dessert — drei Osterrezepte mit Pfiff.

Rezept für Zitronengras-Cappuccino

Für 4 Personen

Zutaten

  • 200 g Schalotten
  • 300 g Lauch (grüner Teil)
  • 1l Kokosmilch
  • 300 ml Hühnerbouillon
  • 2 Limetten
  • 1 Esslöffel grüne Currypaste
  • 3 Esslöffel Fischsauce
  • 3 Stängel Zitronengras in feinen Scheiben
  • 6 Limettenblätter
  • 1 Stück Ingwerwurzel
  • 2 Knoblauchzehen in Scheiben
  • 300 ml Vollrahm
  • Weisswein zum Ablöschen
  • Weisser Portwein zum Abschmecken
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

Schalotten, Lauch und Knoblauch in einem Topf anschwitzen. Das Zitronengras, die Limettenblätter sowie zwei Messerspitzen Ingwer in den Topf geben und fünf Minuten mit anschwitzen lassen; mit Weisswein ablöschen. Anschliessend Kokosmilch, Hühnerbouillon, Fischsauce und Currypaste dazugeben und 30 Minuten kochen lassen. Sobald die Suppe fertig gekocht ist, mixen und durch ein feines Sieb passieren. Die Rückstände gut ausdrücken, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren mit dem Limettensaft und einem Schuss weissem Portwein abschmecken und aufschäumen. Tipp: Wenn die Suppe zu flüssig ist, kann sie mit kalt angerührter Maizena angedickt werden.

«Schönesleben»-Köchin Diana Krauss inspiriert Sie zu Ostern mit einem Zitronengras-Cappuccino, feinstem Teriyaki Lachs an Shiitake-Pilzen und Pak Choi sowie einer pfiffigen Beerengrütze mit Schokoladen-Ingwer-Erde.

Teriyaki Lachs Rezept mit Sesam-Nudeln und Shiitake-Pilzen

Für 4 Personen

Zutaten

  • 4 Lachsfilets à ca. 170 g, ohne Haut
  • 4 kleine Packung Pak Choi
  • 8 kleine Shiitake-Pilze
  • Sesamöl
  • Shiso-Kresse

Für die Sauce

  • 200 ml Wasser
  • 100 ml Mirin Reiswein
  • 1 Messerspitze Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Rosmarinzweig
  • 100 ml Sojasauce
  • 50 g Zucker         

Für die Nudeln

  • 200 g Vollkornmehl
  • 200 g Hartweizengries
  • 3 Eier
  • Salz & Wasser

Zubereitung

Mehl, Hartweizengries, Eier und Salz verkneten. Eventuell etwas Wasser dazugeben bis der Teig geschmeidig ist. Mit einem feuchten Tuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und in dünne Streifen schneiden. Auflockern und etwas antrocknen lassen. Kurz vor dem Anrichten in kochendem Salzwasser drei bis vier Minuten bissfest garen, abseien und in etwas Sesamöl wenden.

Für die Teriyaki-Sauce alle Zutaten miteinander verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das geht am besten, wenn man die Zutaten leicht erwärmt. Den Lachs in der Sauce 30 Minuten marinieren. Die Kresse waschen und abtropfen. Eine Grillpfanne mit etwas Sesamöl einreiben und den Lachs von beiden Seiten drei Minuten grillieren, dabei mehrmals mit der Marinade bepinseln. Überflüssiges Öl abgiessen und die restliche Marinade in die Pfanne geben. Aufkochen lassen und den Fisch noch einige Minuten in der Sauce gar ziehen lassen.

Den Pak Choi putzen und in etwas Butter und 50 ml trockenem Weisswein fünf bis zehn Minuten weichkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln und den Pak Choi zusammen mit dem Lachs anrichten und mit der restlichen Marinade beträufeln. Mit Kresse und Pilzen garnieren.

Rezept für pfiffige Beerengrütze mit Schokoladen-Ingwer-Erde

Für 4 Personen                          

Zutaten

  • 400 g gemischte Beeren
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
  • 1 Orange, Saft und abgeriebene Schale
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1l roter Fruchtsaft ungezuckert
  • 1 Zimtstange
  • 1 Chili (ohne Kerne)
  • 2 Zweige Thymian & Rosmarin
  • 30 ml Rum
  • 10 ml Orangenlikör
  • 200 g Gelierzucker

Zubereitung

Beeren waschen. Die Vanilleschote halbieren und mit den restlichen Zutaten ausser dem Rum und Likör in einen grossen Topf geben. Den Gelierzucker anrühren und dazugeben. Unter Rühren fünf Minuten leicht sprudelnd kochen lassen. Danach noch 30 Minuten ziehen lassen. Gewürze und Schalen entfernen und den Alkohol dazugeben. Heisse Grütze in vorbereitete Gläser füllen und kalt stellen.

Tipp: Das Rezept eignet sich auf zum Einmachen: Einfach randvoll in heiss ausgespülte Einmachgläser füllen, umdrehen und im Kühlschrank kalt stellen. Ein feines Dessert für unerwartete Gäste.

Für die Schokoladen-Ingwer-Erde

  • 250 g Mehl
  • 130 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 40 g dunkles Kakaopulver
  • 1 Messerspitze frischer Ingwer, gerieben

Zubereitung

Butter, Ei, Zucker und Kakaopulver schaumig rühren und nach und nach Backpulver und Mehl hinzu sieben. Mit den Händen zu lockeren Streuseln kneten. Am Schluss den frischen Inwer reinkneten. Die Streusel müssen schön krümelig sein.

Für das i-Tüpfelchen

  • 250 g Crème fraîche
  • 200 g Vollrahm
  • 1 Stängel frische Minze
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Zitrone
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Vollrahm aufschlagen und unter die Crème fraîche ziehen. Frische Minze hacken und darunter heben. Mit Zitronensaft, schwarzem Pfeffer und Honig abschmecken. Einen Klecks Crème auf die Grütze geben und mit den Ingwer-Streuseln ausgarnieren. Fertig ist das Dessert für das Ostermenü.

«Schönesleben»-Köchin Diana Krauss inspiriert Sie zu Ostern mit einem Zitronengras-Cappuccino, feinstem Teriyaki Lachs an Shiitake-Pilzen und Pak Choi sowie einer pfiffigen Beerengrütze mit Schokoladen-Ingwer-Erde.

«Schönesleben»-Küchenexpertin

schönesleben.ch-Küchenexpertin Diana KraussDiana Krauss ist gelernte Gourmet-Köchin und arbeitet in Zürich als selbstständige Kochkünstlerin. Sie ist dabei keine Stör-Köchin die sich hinter dem Herd versteckt, sondern eine Frau mit Power und frischen Ideen - innovativ und vielseitig. 2013 kochte Diana Krauss sich bis ins Halbfinale der deutschen Koch-Show «The Taste». 2008 profitierte die Schweizer Olympia-Mannschaft von Dianas Können in der Küche während der Olympiade in China. Als selbständige Privatköchin verzaubert Diana nun die Gaumen ihrer Gäste in Zürich und Umgebung. Mehr Infos unter dianakrauss.com.

 

Titelbild: Thinkstock, FogStock, Vico Images/Polara Studios/Michael Shay Textbilder: Diana Krauss & Thinkstock, iStock, Shana84 

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!