Diana Krauss: ihr Sonntagsbraten ist ein Roastbeef
Herrlich traditionell

Diana Krauss' Sonntagsbraten ist ein Roastbeef: So gelingt es!

Wenn sich sonntags die Familie um den Esstisch versammelt, um gemeinsam zu essen und zu plaudern, dann ist Bratenzeit. Unsere Spitzenköchin erklärt, wie das perfekte Roastbeef gelingt und verrät ihr Rezept.

Auch heute noch hat in vielen Familien der Sonntagsbraten Tradition. Er kann gut vorbereitet werden und mit ein bisschen Übung oder Omas Tipps gelingt das Sonntagsessen bestimmt. «Schönesleben»-Köchin Diana Krauss gibt ihr Rezept preis. Achtung: Das Roastbeef muss schon am Vortag zubereitet werden, damit es im Kühlschrank marinieren kann und schön saftig wird.

Rezept für ein hauchzartes Roastbeef

Zutaten

Für 4 Personen

  • 1,5 kg Rinderbraten für Roastbeef
  • 2 Bund Thymian
  • 2 Bund Rosmarin
  • 2 Bund Blattpetersilie
  • 3 Lorbeerblätter
  • 4 Knoblauchzehen
  • 60 ml natives Olivenöl
  • Fleur de Sel & Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Orangen
  • 1 Gewürznelke
  • 3 EL grober Senf

Zubereitung

  1. Zunächst müssen Sie das Fleisch waschen, trocken tupfen und von Haut und Sehnen befreien. Geben Sie die Kräuter (ausser Lorbeer), Knoblauch, Olivenöl, Senf, Pfeffer und Orangenabrieb in einen Mixer und pürieren ihn zu einer groben Masse. Reiben Sie das Roastbeef mit ¾ der Masse ein, bedecken es mit Lorbeer und wickeln es fest in Klarsichtfolie. Das Fleisch sollte jetzt 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  2. Nehmen Sie das Roasbeef aus dem Kühlschrank und heizen den Backofen auf 80 Grad vor. Befreien Sie das Fleisch grob von den Gewürzen und reiben es grosszügig mit Fleur de Sel ein. Anschliessend braten Sie es in Fett bei starker Hitze vier bis fünf Minuten von jeder Seite an.
  3. Legen Sie den Braten auf ein Gitterrost und lassen es im Ofen bei 80 Grad etwa einenhalb bis zwei Stunden garen. Die Kerntemperatur dabei mit einem Thermometer immer kontrollieren: 55 Grad sind perfekt. Dazu das Thermometer vorsichtig an der Stirnseite mittig in das Fleisch stecken.
  4. Bestreichen Sie das gegarte Fleisch mit der restlichen Kräutermischung und lassen es fünf bis zehn Minuten ruhen, damit sich der Fleischsaft schön verteilt. Mit Kräuterbutter oder Sauce Bérnaise servieren.

Glasierte Babykarrotten passen hervorragend zum Roastbeef.

Dazu schmecken Bratkartoffeln und saisonales Gemüse oder glasierte Babykarrotten. Auch ein Gratin Dauphinois passt.

Tipp: Das Fleisch kauft Diana beim Metzgermeister Roberto Mascaro.

Die Weinempfehlung:  Meruge DOC

«Schönesleben»-Küchenexpertin

schönesleben.ch-Küchenexpertin Diana KraussDiana Krauss ist gelernte Gourmet-Köchin und arbeitet in Zürich als selbstständige Kochkünstlerin. Sie ist dabei keine Stör-Köchin, die sich hinter dem Herd versteckt, sondern eine Frau mit Power und frischen Ideen - innovativ und vielseitig. 2013 kochte sich Diana Krauss bis ins Halbfinale der deutschen Koch-Show «The Taste». 2008 profitierte die Schweizer Olympia-Mannschaft von Dianas Können in der Küche während der Olympiade in China. Als selbständige Privatköchin verzaubert Diana nun die Gaumen ihrer Gäste in Zürich und Umgebung. Mehr Infos unter dianakrauss.com.

 

Bilder: Thinkstock, iStock, udra & robynmac

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!