Globus Delikatessen: Links Schinken mit Orangen-Pfefferkruste, rechts Whiskyschinken
BESCHWIPSTE DELIKATESSE

Geht nicht, gibts nicht! Das ist der erste Schweizer Whiskyschinken

Es gibt ja einige Genuss-Kreationen, die erstmal ungewöhnlich klingen, aber dann tatsächlich fantastisch schmecken. Kurkuma-Latte zum Beispiel und Garnelen mit Zimt-Vanille. Oder der Whiskyschinken, den Globus Delicatessa jetzt anbietet.

Wir durften die Delikatesse schon kosten und waren vom Geschmack begeistert. Das Whisky-Aroma schmeckt man deutlich heraus, jedoch muss man kein Liebhaber des Trend-Getränks sein, um den Schinken zu mögen. Kenner dürften sich über diese Spezialität jedoch umso mehr freuen. Als absoluter Gourmettipp gilt es nämlich, den Whiskyschinken mit einem Glas Single Malt Whisky zu geniessen. Das hat uns Erfinder und Category Manager der Globus Delicatessa Toni Wirth verraten.

Toni Wirth, woher kommt die Idee zum Whiskyschinken?

Da Whisky ein Trend und sehr beliebt ist, haben wir uns überlegt, bei welchen Produkten wir mit einem Whisky Aroma überraschen könnten. Wir suchten nach einem Produkt, das noch nicht auf dem Markt ist und dessen Herstellung eine Herausforderung sein würde – da kamen wir auf Schinken. So haben wir vor etwa zwei Jahren mit dem Projekt begonnen.

Wie haben Sie die Partner für ein solches Projekt gewonnen?

Wir haben einen ausgezeichneten Fachmann und Handwerker gesucht,  der gewillt ist und das notwendige Können sowie die Geduld aufbringen würde,  mit Globus zusammen Produktentwicklungen mit gekochtem Schinken in höchster Qualität zu machen und diese auch herzustellen.

Im Durchschnitt dauert eine solche Produktenwicklung zwischen 8 und 24 Monaten.

Einen gekochten Schinken mit Orange-, Pfeffermantel zum Beispiel, der gut im Januar und Februar passt oder für Weihnachten ein Schinken mit typischen Weihnachtsgewürzen und jetzt zur Herbstsaison eben der Whisky-Schinken. Den Partner haben wir in Kärnten in Österreich gefunden. Im Durchschnitt dauert eine solche Produktenwicklung zwischen 8 und 24 Monaten.

Welches Fleisch und welcher Whisky werden dafür verwendet?

Nur die besten mageren Stücke von österreichischen Schweinen aus der Region Kärnten werden verwendet. Beim Aroma haben wir uns für den Nock-Land Single Malt Whisky aus dem kärntnerischen Bad-Kleinkirchheim entschieden.

Und wie gelangt das Whisky-Aroma in den Schinken?

Bevor die ausgesuchten Schinkenstücke gesalzen werden, veredelt der Schinkenmeister diese mit dem Whisky. Dafür wurde ein besonderes Verfahren mit spezieller Rezeptur entwickelt, wobei der Whisky in das Fleisch massiert wird. Danach wird der Schinken leicht über Buchenholz geräuchert und anschliessend genau auf den richtigen Punkt gekocht.

Was ist Ihre persönliche Verzehrsempfehlung?

Der Schinken sollte mit  Raumtemperatur genossen werden. Also mindestens 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Zum Apéro eignet sich der Schinken zusammen mit einem Stück Weissbrot. Dazu ein kräftiger Rotwein oder ein  leicht süsslicher Weisswein, am besten aus Österreich. Champagner eignet sich auch sehr gut. Sein prickelndes Element hilft die Geschmacksnerven zu aktivieren. Mein absoluter Genusstipp ist aber, den Schinken zu einem Glas Single-Malt Whisky zu geniessen. So entwickelt sich ein einzigartiger Whisky-Genuss.

Den Whiskyschinken gibt es im Rahmen der «Made for You»-Herbstkampagne in allen Globus Delicatessa-Filialen.

Text: Dorothea Schulze Mengering / Bild: Globus

0 Kommentare

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!