Belegte Brötchen mit Miesmuscheln, Crevetten und Rohschinken
EXOTISCHE HÄPPCHEN

Exquisit belegte Brötchen zum Apéro

Gebackene Miesmuscheln, feine Crevetten auf Kürbis-Chutney und zarter Rohschinken: diese belegte Brötchen sind ein echter Augenschmaus und erst noch schnell gemacht.

Belegte Brötchen galten bis anhin als einfallslos. Doch es geht auch exotisch und exquisit. «Schönesleben»-Köchin Diana Krauss präsentiert elegante Varianten, denen Gäste garantiert nicht lange widerstehen.

Bruschetta mit gebackenen Miesmuscheln

Bruschetta mit gebackenen Miesmuscheln

Zutaten

  • Ciabatta oder frisches Brot
  • 50 ml bestes Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Basilikum
  • 2 Schalotten
  • Grobes Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 sonnengereifte Tomaten
  • 1 Zitrone
  • 8 Miesmuscheln
  • 1 Päcklein Tempurateig
  • Fett zum Frittieren

Zubereitung

Das Olivenöl einen Tag vorher mit Knoblauch, Salz und Lorbeerblätter anwärmen und über Nacht ziehen lassen. Tomaten und Schalotten in Würfel schneiden und eine Stunde vor dem Servieren in die Marinade geben. Am Schluss mit frischem Basilikum und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Miesmuscheln putzen und mit etwas Wasser in einen Topf geben. Solange erhitzen, bis sich die Schalen öffnen. Achtung: keine bereits offenen Muscheln verarbeiten, diese sind giftig. Die Muscheln aus den Schalen lösen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Tempurateig anrühren und die Muscheln einzeln durchziehen und frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen und mit Zitronensaft beträufeln. Alles auf dem noch lauwarmen Brot anrichten und sofort geniessen.

Marinierte Crevetten auf Kürbis-Chutney und Rucola

Marinierte Crevette auf Kürbis-Chutney und Rucola

Zutaten

  • 1 Baguette
  • 8 Black Tiger Krevetten
  • 500 g Kürbis
  • 150 g säuerliche Äpfel
  • 4 rote Peperoni
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 100 ml weisser Balsamicoessig
  • 40 ml Himbeeressig
  • 1 Zimtstange
  • ½ Vanilleschote
  • 200 ml frischer Orangensaft
  • Schale und Saft einer Zitrone
  • 1 Esslöffel Rohrzucker
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Bund Thymian
  • 30 ml trockener Weisswein
  • 50 g Rucola
  • 20 g geröstete Kürbiskerne
  • Olivenöl
  • 500 ml Fischbouillon
  • 1 Esslöffel Fischauce
  • 1 Limette
  • 250 g Frischkäse

Zubereitung

Kürbis, Äpfel und Peperoni in gleich grosse Würfelchen schneiden. Knoblauch, entkernte Chili und Zwiebel fein hacken. Den Rohrzucker in einem Topf karamelisieren. Alle Zutaten ausser den Flüssigkeiten kurz anschwitzen. Mit Weisswein und Orangensaft ablöschen und mit den restlichen Flüssigkeiten auffüllen. Ungefähr 20 Minuten leicht köcheln lassen. Am Ende sollte es einen süss-säuerlichen Geschmack haben. Gegebenenfalls noch nachwürzen und am besten über Nacht ziehen lassen. Die Garnelen putzen und in Fischbouillon blanchieren. Anschliessend 20 Minuten mit Olivenöl, Limettensaft, Fischsauce und Thymian marinieren lassen. Baguette mit Frischkäse bestreichen, und mit Kürbis und Krevetten anrichten und mit Rucola garnieren.

Grilliertes Ciabatta mit Guacamole und Rohschinken

Grilliertes Ciabatta mit Guacamole und Rohschinken

Zutaten

  • 1 Ciabatta
  • 3 reife Avocados
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Joghurt, nature
  • ½ Chilischote
  • 1 Orange
  • 1 Schalotte
  • 200 g Rohschinken
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Chilischote halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Die Avocados schälen, grob mixen und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch und die Schalotte auch in feine Würfel schneiden und alles zu der Avocado geben. Das Joghurt unterheben und die Mischung mit Zitronensaft, Organgensaft, Salz und Pfeffer würzen. Anschliessend auf dem Ciabatta anrichten und den Rohschinken darauf drapieren. Mit roter Zwiebel, Orangenabrieb und Sprossen garnieren.

Zu den vegetarischen Alternativen »

Auf Schönesleben beantworten Experten Fragen rund ums Kochen. Richten Sie Ihre Frage bitte an redaktion@schoenesleben.ch.

«Schönesleben»-Küchenexpertin

schönesleben.ch-Küchenexpertin Diana KraussDiana Krauss ist gelernte Gourmet-Köchin und arbeitet in Zürich als selbstständige Kochkünstlerin. Sie ist dabei keine Stör-Köchin, die sich hinter dem Herd versteckt, sondern eine Frau mit Power und frischen Ideen - innovativ und vielseitig. 2013 kochte sich Diana Krauss sich bis ins Halbfinale der deutschen Koch-Show «The Taste». 2008 profitierte die Schweizer Olympia-Mannschaft von Dianas Können in der Küche während der Olympiade in China. Als selbständige Privatköchin verzaubert Diana nun die Gaumen ihrer Gäste in Zürich und Umgebung. Mehr Infos unter dianakrauss.com.

 

Bilder (Thinkstock, iStock): Svetlana Kolpakova, Betyarlaca, Elena Danileiko

1 Kommentar

Ohne Login

Mit Facebook einloggen

Mit Ihrem Facebook Account einloggen

Mit Schoenesleben.ch-Account einloggen

  • Ursula Rychen10.06.2016
    Die sehen wirklich verführerisch aus, eignen sich aber m.E. nicht wirklich, weder als Fingerfood, noch um mit Besteck gegessen zu werden. Beim Abbeissen landet bestimmt ein Teil des Belags auf der Kleidung oder am Boden, und beim Zerschneiden 'spickt' ein Teil in der Gegend rum. Schade, denn die Rezepte tönen wirklich lecker!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!

Unsere Genuss-Highlights der Woche!